[ - Collapse All ]
entgegenschallen  

ent|ge|gen|schal|len <sw. u. st. V.; schallte/(seltener:) scholl entgegen, hat entgegengeschallt>: in jmds. Richtung schallen: Gejohle schallte uns entgegen.
entgegenschallen  

ent|ge|gen|schal|len <sw. u. st. V.; schallte/(seltener:) scholl entgegen, hat entgegengeschallt>: in jmds. Richtung schallen: Gejohle schallte uns entgegen.
entgegenschallen  

[sw. u. st.V.; schallte/(seltener:) scholl entgegen, hat entgegengeschallt]: in jmds. Richtung schallen: Gejohle schallte uns entgegen.
entgegenschallen  

v.
<V.i. 206; hat> zu jmdm. hinschallen (als Klang, Ruf), zu jmdm. dringen; „Komm herein!“, scholl es ihm entgegen
[ent'ge·gen|schal·len]
[schalle entgegen, schallst entgegen, schallt entgegen, schallen entgegen, schallte entgegen, schalltest entgegen, schallten entgegen, schalltet entgegen, schallest entgegen, schallet entgegen, schall entgegen, entgegengeschallt, entgegenschallend, entgegenzuschallen]