[ - Collapse All ]
entgeistert  

ent|geis|tert <Adj.> [2. Part. von veraltet entgeistern = der Lebenskraft berauben]: völlig verstört, sprachlos (vor Erstaunen, Überraschung, Entsetzen): er starrte mich e. an.
entgeistert  

ent|geis|tert (sprachlos; verstört)
entgeistert  

außer sich, bestürzt, entsetzt, erschrocken, erstarrt, fassungslos, sprachlos, verstört, verwirrt; (bildungsspr.): konsterniert; (ugs.): perplex, verdattert, wie vor den Kopf geschlagen/gestoßen.
[entgeistert]
[entgeisterter, entgeisterte, entgeistertes, entgeisterten, entgeistertem, entgeisterterer, entgeistertere, entgeisterteres, entgeisterteren, entgeisterterem, entgeistertester, entgeisterteste, entgeistertestes, entgeistertesten, entgeistertestem]
entgeistert  

ent|geis|tert <Adj.> [2. Part. von veraltet entgeistern = der Lebenskraft berauben]: völlig verstört, sprachlos (vor Erstaunen, Überraschung, Entsetzen): er starrte mich e. an.
entgeistert  

Adj. [2. Part. von veraltet entgeistern = der Lebenskraft berauben]: völlig verstört, sprachlos (vor Erstaunen, Überraschung, Entsetzen): er starrte mich e. an.
entgeistert  

adj.
ent'geis·tert <Adj.> unangenehm überrascht, wie vor den Kopf geschlagen, bestürzt, fassungslos; er sah mich ~ an
[ent'gei·stert,]
[entgeisterter, entgeisterte, entgeistertes, entgeisterten, entgeistertem, entgeisterterer, entgeistertere, entgeisterteres, entgeisterteren, entgeisterterem, entgeistertester, entgeisterteste, entgeistertestes, entgeistertesten, entgeistertestem]