[ - Collapse All ]
entkeimen  

ent|kei|men <sw. V.; hat>:

1.a) keimfrei machen: Lebensmittel, Trinkwasser e.;

b)von Keimen, (1), jungen Trieben befreien: alte Kartoffeln e.



2.(dichter.) aus etw. sprießen, keimen: junge Triebe entkeimen der Erde.
entkeimen  

ent|kei|men
entkeimen  

ent|kei|men <sw. V.; hat>:

1.
a) keimfrei machen: Lebensmittel, Trinkwasser e.;

b)von Keimen, (1)jungen Trieben befreien: alte Kartoffeln e.



2.(dichter.) aus etw. sprießen, keimen: junge Triebe entkeimen der Erde.
entkeimen  

[sw.V.; hat]: 1. a) keimfrei machen: Lebensmittel, Trinkwasser e.; b) von Keimen (1), jungen Trieben befreien: alte Kartoffeln e. 2. (dichter.) aus etw. sprießen, keimen: junge Triebe entkeimen der Erde.
entkeimen  

v.
1 <V.t.; hat> die Keime entfernen aus, von den Keimen befreien; keimfrei machen, desinfizieren, sterilisieren
2 <V.i.; poet.> aus einem Keim entstehen, hervorsprießen, aufkeimen aus; ihrem Herzen entkeimte eine zarte Liebe
[ent'kei·men]
[entkeime, entkeimst, entkeimt, entkeimen, entkeimte, entkeimtest, entkeimten, entkeimtet, entkeimest, entkeimet, entkeim, entkeimt, entkeimend]