[ - Collapse All ]
entlocken  

ent|lọ|cken <sw. V.; hat>: jmdn. zu einer Äußerung veranlassen: jmdm. ein Lächeln zu e. versuchen; er konnte dem Instrument keinen Ton e.
entlocken  

ent|lọ|cken
entlocken  

ent|lọ|cken <sw. V.; hat>: jmdn. zu einer Äußerung veranlassen: jmdm. ein Lächeln zu e. versuchen; er konnte dem Instrument keinen Ton e.
entlocken  

[sw.V.; hat]: jmdn. zu einer Äußerung veranlassen: jmdm. ein Lächeln zu e. versuchen; Ü er konnte dem Instrument keinen Ton e.
entlocken  

v.
<-k·k-> ent'lo·cken <V.t.; hat> jmdm. etwas ~ etwas aus jmdm. herauslocken, ihn veranlassen, etwas zu geben od. zu sagen; einer Sache etwas ~ aus ihr hervorbringen; jmdm. ein Geheimnis, ein Geständnis ~; die Musik entlockte ihr heiße Tränen; er entlockte seiner Flöte, Geige herrliche Weisen; jmdm. etwas durch Schmeicheln, mit List ~
[ent'locken]
[entlocke, entlockst, entlockt, entlocken, entlockte, entlocktest, entlockten, entlocktet, entlockest, entlocket, entlock, entlockt, entlockend]