[ - Collapse All ]
Entschädigung  

Ent|schä|di|gung, die; -, -en:
a)das Entschädigen (a) : die E. der enteigneten Grundbesitzer [durch den Staat];

b)das, womit jmd. entschädigt wird; Ausgleich für erlittenen Schaden: 50 000 Euro [als] E. erhalten.
Entschädigung  

Ent|schä|di|gung
Entschädigung  

a) Abfindung, Ausgleich, Erstattung, Vergütung; (Rechtsspr.): Schadenersatzleistung; (bes. Wirtsch.): Rekompens; (Wirtsch.): Rekompensation.

b) Abfindungssumme, Abstandssumme, Ausgleich, Ersatz, Gegenleistung, Gegenwert, Vergütung, Wiedergutmachung, Wiedergutmachungszahlung; (geh.): Genugtuung; (bildungsspr.): Äquivalent; (ugs.): Abstand; (scherzh.): Trostpflaster; (veraltet): Sühnegeld; (österr., sonst veraltet): Remuneration; (Rechtsspr.): Schmerzensgeld; (Versicherungsw.): Schadenersatz; (Wirtsch.): Kompensation.

[Entschädigung]
[Entschädigungen, Entschaedigung, Entschaedigungen]
Entschädigung  

Ent|schä|di|gung, die; -, -en:
a)das Entschädigen (a): die E. der enteigneten Grundbesitzer [durch den Staat];

b)das, womit jmd. entschädigt wird; Ausgleich für erlittenen Schaden: 50 000 Euro [als] E. erhalten.
Entschädigung  

Entschädigung, Erstattung, Rückvergütung
[Erstattung, Rückvergütung]
Entschädigung  

n.
<f. 20> das Entschädigen; das Entschädigtwerden; Ersatz (für Verlust od. Schaden), Schadenersatz; jmdm. eine ~ geben, zahlen; etwas als, zur ~ erhalten
[Ent'schä·di·gung]
[Entschädigungen]