[ - Collapse All ]
entscheiden  

ent|schei|den <st. V.; hat> [mhd. entscheiden = sondern; richterlich bestimmen]:

1.a)(einen Zweifelsfall) [endgültig] klären u. darüber ein Urteil fällen: das Gericht wird den Streit e.;

b)in einem Zweifelsfall anordnend bestimmen: über den Einsatz von Truppen e.



2.in Bezug auf etw. den Ausschlag geben: das Los soll e.; die Partie, die Meisterschaft für sich e. [können] (Sport; gewinnen [können]); dieser Zug entschied die Schachpartie.


3.<e. + sich> a)nach Prüfen, Vergleichen od. kurzem Besinnen in einem Entschluss seine Wahl auf jmdn., etw. festlegen: sich für einen Bewerber, ein Verfahren e.; er konnte sich nur schwer e. (zu einem Entschluss kommen);

b)als eine von mehreren Möglichkeiten eintreten, sich herausstellen: morgen wird [es] sich e., wer recht behält.

entscheiden  


1. a) eine Entscheidung treffen, klären, urteilen; (salopp): auskochen; (Amtsspr.): für Recht erkennen; (Rechtsspr.): ein Urteil fällen, judizieren; (Rechtsspr. veraltet): dijudizieren; (Sport): erkennen.

b) beschließen, bestimmen, festlegen, festsetzen, verfügen; (geh.): gebieten; (bildungsspr.): dezidieren; (veraltend): walten; (oft Amtsspr.): befinden.

2. bestimmen, den Ausschlag geben.

[entscheiden]
[entscheide, entscheidest, entscheidet, entschied, entschiedst, entschieden, entschiedet, entschiede, entschiedest, entscheid, entscheidend]

a) aussuchen, auswählen, eine [Aus]wahl/Entscheidung treffen, sich entschließen, nehmen, optieren, sich schlüssig werden, vorziehen, wählen, zu einem Entschluss gelangen/kommen, zu einer Entscheidung gelangen/kommen; (geh.): auserkiesen, auserwählen, auslesen; (bildungsspr.): votieren.

b) sich erweisen, sich herausschälen, sich herausstellen, sich klären, sich zeigen; (geh.): sich erzeigen.

[entscheiden, sich]
[sich entscheiden, entscheide, entscheidest, entscheidet, entschied, entschiedst, entschieden, entschiedet, entschiede, entschiedest, entscheid, entscheidend, entscheiden sich]
entscheiden  

ent|schei|den <st. V.; hat> [mhd. entscheiden = sondern; richterlich bestimmen]:

1.
a)(einen Zweifelsfall) [endgültig] klären u. darüber ein Urteil fällen: das Gericht wird den Streit e.;

b)in einem Zweifelsfall anordnend bestimmen: über den Einsatz von Truppen e.



2.in Bezug auf etw. den Ausschlag geben: das Los soll e.; die Partie, die Meisterschaft für sich e. [können] (Sport; gewinnen [können]); dieser Zug entschied die Schachpartie.


3.<e. + sich>
a)nach Prüfen, Vergleichen od. kurzem Besinnen in einem Entschluss seine Wahl auf jmdn., etw. festlegen: sich für einen Bewerber, ein Verfahren e.; er konnte sich nur schwer e. (zu einem Entschluss kommen);

b)als eine von mehreren Möglichkeiten eintreten, sich herausstellen: morgen wird [es] sich e., wer recht behält.

entscheiden  

[st.V.; hat] [mhd. entscheiden = sondern; richterlich bestimmen]: 1. a) (einen Zweifelsfall) [endgültig] klären u. darüber ein Urteil fällen: das Gericht wird den Streit e.; b) in einem Zweifelsfall anordnend bestimmen: über den Einsatz von Truppen e. 2. in Bezug auf etw. den Ausschlag geben: dieser Zug entschied die Schachpartie; das Los soll e.; die Partie, die Meisterschaft für sich e. [können] (Sport; gewinnen [können]). 3. [e.+ sich] a) nach Prüfen, Vergleichen od. kurzem Besinnen in einem Entschluss seine Wahl auf jmdn., etw. festlegen: sich für einen Bewerber, ein Verfahren e.; er konnte sich nur schwer e. (zu einem Entschluss kommen); b) als eine von mehreren Möglichkeiten eintreten, sich herausstellen: morgen wird [es] sich e., wer Recht behält.
entscheiden  

abstimmen, entscheiden, stimmen, voten (umgangssprachlich), votieren, wählen
[abstimmen, stimmen, voten, votieren, wählen]
entscheiden  

v.
<V. 207; hat>
1 <V.t. u. V.i.> ein maßgebendes Urteil fällen über, den Ausschlag geben für; endgültig bestimmen, anordnen, festlegen; der Chef hat entschieden, dass es so gemacht werden soll; er soll ~, ob wir es tun sollen oder nicht; das Los soll ~, wer gehen oder bleiben soll; du sollst ~, wie es gemacht werden soll; das kann ich nicht ~; es ist noch nichts entschieden; die Sache ist bereits entschieden; sein Eingreifen hat die Sache (zu unseren Gunsten) entschieden; nach deutschem Recht ~; über einen Fall, eine Streitfrage ~; über Leben und Tod der Gefangenen ~; darüber haben Sie nicht zu ~
2 <V. refl.> sich ~ einen Entschluss fassen; ich werde mich morgen ~, ob ich mitfahre; ich kann mich nicht ~, wie ich es machen soll; ich kann mich nicht so schnell ~; sich für etwas ~ eine Sache einer anderen vorziehen, eine Sache wählen; sich für jmdn. ~ jmdm. vor einem anderen den Vorzug geben; ich kann mich für keinen von beiden ~; sie hat sich für X entschieden sie will X heiraten (und nicht Y); sich gegen eine Sache od. gegen jmdn. ~; → a. entschieden
[ent'schei·den]
[entscheide, entscheidest, entscheidet, entscheiden, entschied, entschiedst, entschieden, entschiedet, entschiede, entschiedest, entscheid, entschieden, entscheidend]