[ - Collapse All ]
entschlagen  

ent|schla|gen, sich <st. V.; hat> [mhd. entslahen = losmachen, befreien] (geh.):
a) sich innerlich von etw. frei machen: sich einer Furcht, einer Sorge e.;

b)auf ein Recht o. Ä. verzichten: sich eines Vorteils e.
entschlagen  

ent|schla|gen, sich (veraltet); sich aller Sorgen entschlagen
entschlagen  

ent|schla|gen, sich <st. V.; hat> [mhd. entslahen = losmachen, befreien] (geh.):
a) sich innerlich von etw. frei machen: sich einer Furcht, einer Sorge e.;

b)auf ein Recht o. Ä. verzichten: sich eines Vorteils e.
entschlagen  

v.
<V.refl. 216; hat> sich einer Sache ~ auf eine Sache verzichten, sie aufgeben; sich eines Vorteils ~
[ent'schla·gen]
[entschlage, entschlägst, entschlägt, entschlagen, entschlaget, entschlug, entschlugst, entschlugen, entschluget, entschlagest, entschlüge, entschlügest, entschlügen, entschlüget, entschlag, entschlagend]