[ - Collapse All ]
entsetzen  

Ent|sẹt|zen, das; -s: mit Grauen u. panikartiger Reaktion verbundener Schrecken: lähmendes E. befiel sie; ein großes E. erregender Anblick; ich habe mit E. vernommen, dass er verunglückt ist; bleich vor E.; (geh.:) zu aller E.ent|sẹt|zen <sw. V.; hat> [mhd. entsetzen = absetzen; fürchten; befreien, ahd. intsezzen = fürchten, argwöhnen]:

1.a)<e. + sich> durch etw. Schlimmes, Abstoßendes außer Fassung geraten: alle entsetzten sich bei diesem Anblick, davor;

b)in Schrecken, Grauen versetzen, aus der Fassung bringen: der Anblick hat mich entsetzt; ich bin ganz entsetzt darüber; entsetzt starrte sie mich an.



2.(Milit.) eine belagerte Festung od. einen eingeschlossenen Truppenteil durch neu herangeführte Truppen befreien: eine Stadt e.


3.(veraltet) absetzen, aus einer gehobenen Stellung entfernen: jmdn. des Amtes e.
Entsetzen  

Ent|sẹt|zen, das; -s; Entsetzen erregen
entsetzen  

Bestürzung, Erschrockenheit, Fassungslosigkeit, Grauen, Graus[en], Horror, Panik, Schock, Schreck[en]; (geh.): Schauder.
[Entsetzen]
[Entsetzens, entsetze, entsetzt, entsetzte, entsetztest, entsetzten, entsetztet, entsetzest, entsetzet, entsetz, entsetzend]aus der Fassung bringen, bestürzen, erschrecken, erschüttern, fassungslos machen, in Angst und Schrecken versetzen, schockieren; (bildungsspr.): konsternieren; (ugs.): schocken.
[entsetzen]
[Entsetzens, entsetze, entsetzt, entsetzte, entsetztest, entsetzten, entsetztet, entsetzest, entsetzet, entsetz, entsetzend]

aus der/außer Fassung geraten, erschrecken, fassungslos sein, in Angst und Schrecken fallen, schaudern; (geh.): erschaudern, erschauern; (ugs.): eine Gänsehaut bekommen/kriegen, einen Anfall bekommen/kriegen, wie vom Schlag getroffen/gerührt sein.
[entsetzen, sich]
[sich entsetzen, Entsetzens, entsetze, entsetzt, entsetzte, entsetztest, entsetzten, entsetztet, entsetzest, entsetzet, entsetz, entsetzend, entsetzen sich]
entsetzen  

Ent|sẹt|zen, das; -s: mit Grauen u. panikartiger Reaktion verbundener Schrecken: lähmendes E. befiel sie; ein großes E. erregender Anblick; ich habe mit E. vernommen, dass er verunglückt ist; bleich vor E.; (geh.:) zu aller E.ent|sẹt|zen <sw. V.; hat> [mhd. entsetzen = absetzen; fürchten; befreien, ahd. intsezzen = fürchten, argwöhnen]:

1.
a)<e. + sich> durch etw. Schlimmes, Abstoßendes außer Fassung geraten: alle entsetzten sich bei diesem Anblick, davor;

b)in Schrecken, Grauen versetzen, aus der Fassung bringen: der Anblick hat mich entsetzt; ich bin ganz entsetzt darüber; entsetzt starrte sie mich an.



2.(Milit.) eine belagerte Festung od. einen eingeschlossenen Truppenteil durch neu herangeführte Truppen befreien: eine Stadt e.


3.(veraltet) absetzen, aus einer gehobenen Stellung entfernen: jmdn. des Amtes e.
entsetzen  

[sw.V.; hat] [mhd. entsetzen = absetzen; fürchten; befreien, ahd. intsezzen = fürchten, argwöhnen]: 1. a) [e.+ sich] durch etw. Schlimmes, Abstoßendes außer Fassung geraten: alle entsetzten sich bei diesem Anblick, davor; b) in Schrecken, Grauen versetzen, aus der Fassung bringen: der Anblick hat mich entsetzt; ich bin ganz entsetzt darüber; entsetzt starrte sie mich an. 2. (Milit.) eine belagerte Festung od. einen eingeschlossenen Truppenteil durch neu herangeführte Truppen befreien: eine Stadt e. 3. (veraltet) absetzen, aus einer gehobenen Stellung entfernen: jmdn. des Amtes e.
Entsetzen  

Entsetzen, Erschrecken, Schreck, Schrecken
[Erschrecken, Schreck, Schrecken]
entsetzen  

n.
<n.; -s; unz.> Erschrecken, Schrecken, Furcht, Grauen; ~ bemächtigte sich der Zuschauer; wer beschreibt mein ~, als ich sah, dass …; ~ ergriff die Menge; die Menschen wurden von ~ erfasst, gepackt, geschüttelt; zu unserem ~; zu meinem größten ~
[Ent'set·zen]
[Entsetzens, Entsetze, Entsetzt, Entsetzen, Entsetzte, Entsetztest, Entsetzten, Entsetztet, Entsetzest, Entsetzet, Entsetz, Entsetzt, Entsetzend]n.
<V.t.; hat> absetzen (von einem Posten); von Belagerung befreien (Festung); jmdn. od. sich ~ erschrecken, in Furcht, Schrecken, Grauen versetzen; dieser Anblick hat sie, mich sehr entsetzt; ich habe mich vor diesem Anblick entsetzt; völlig entsetzt sein erschrocken, bestürzt, von Grauen gepackt; ich war ganz, völlig entsetzt; ein entsetzter Blick, Schrei [<mhd. entsetzen „absetzen, außer Fassung bringen“; zu ahd. intsizzen „aus dem Sitz kommen, sich fürchten“]
[ent'set·zen]
[entsetzens, entsetze, entsetzt, entsetzen, entsetzte, entsetztest, entsetzten, entsetztet, entsetzest, entsetzet, entsetz, entsetzt, entsetzend]