[ - Collapse All ]
entsetzlich  

ent|sẹtz|lich <Adj.>:

1. durch seine [nicht für möglich gehaltene] Furchtbarkeit bei jmdm. Entsetzen erregend: ein -es Unglück, Verbrechen; es war e.


2.(ugs.) a)<nur attr.> in unangenehmer Weise sehr stark: -en Hunger haben;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> sehr, in beängstigend hohem Maß, überaus, äußerst: es war e. kalt.

entsetzlich  

ent|sẹtz|lich
entsetzlich  


1. abscheuerregend, abscheulich, entsetzenerregend, furchtbar, grauenerregend, grauenhaft, grauenvoll, gräulich, grausig, haarsträubend, katastrophal, schauerlich, schaurig, scheußlich, schrecklich, verheerend; (geh.): schaudererregend; (emotional): fürchterlich, grässlich; (ugs. abwertend): schauderhaft; (südd., österr. ugs.): greislich; (bes. bayr., österr. ugs.): grauslich; (veraltet): abominabel; (bildungsspr. veraltet): horribel; (Jugendspr.): ätzend.

2. a) enorm, gewaltig, gigantisch, groß, immens, stark, ungeheuer; (geh.): unsäglich; (bildungsspr.): exorbitant; (ugs.): furchtbar, grässlich, irrsinnig, mächtig, schrecklich, unglaublich; (salopp): irre; (emotional): horrend, unsagbar, (oft emotional): riesig; (ugs. emotional): fürchterlich, kolossal, sagenhaft; (bildungsspr. veraltet): horribel.

b) sehr.

[entsetzlich]
[entsetzlicher, entsetzliche, entsetzliches, entsetzlichen, entsetzlichem, entsetzlicherer, entsetzlichere, entsetzlicheres, entsetzlicheren, entsetzlicherem, entsetzlichster, entsetzlichste, entsetzlichstes, entsetzlichsten, entsetzlichstem]
entsetzlich  

ent|sẹtz|lich <Adj.>:

1. durch seine [nicht für möglich gehaltene] Furchtbarkeit bei jmdm. Entsetzen erregend: ein -es Unglück, Verbrechen; es war e.


2.(ugs.)
a)<nur attr.> in unangenehmer Weise sehr stark: -en Hunger haben;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> sehr, in beängstigend hohem Maß, überaus, äußerst: es war e. kalt.

entsetzlich  

Adj.: 1. durch seine [nicht für möglich gehaltene] Furchtbarkeit bei jmdm. Entsetzen erregend: ein -es Unglück, Verbrechen; es war e. 2. (ugs.) a) [nur attr.] in unangenehmer Weise sehr stark: -en Hunger haben; b) [intensivierend bei Adj. u. Verben] sehr, in beängstigend hohem Maß, überaus, äußerst: es war e. kalt.
entsetzlich  

adj.
<Adj.> so beschaffen, dass es Entsetzen hervorruft, schrecklich, grausig, grässlich; <fig.> riesig, ungeheuer, sehr, zum Erschrecken; ein ~er Anblick, ein ~es Blutbad, eine ~e Hungersnot; es war ~ anzusehen; sie war ~ blass; es war geradezu, wirklich ~
[ent'setz·lich]
[entsetzlicher, entsetzliche, entsetzliches, entsetzlichen, entsetzlichem, entsetzlicherer, entsetzlichere, entsetzlicheres, entsetzlicheren, entsetzlicherem, entsetzlichster, entsetzlichste, entsetzlichstes, entsetzlichsten, entsetzlichstem]