[ - Collapse All ]
entseuchen  

ent|seu|chen <sw. V.; hat>:

1. (etw., was, z. B. durch radioaktive Stoffe od. andere Schadstoffe, verseucht ist) von der Verseuchung befreien: den Landstrich mit den modernsten Mitteln e.


2.desinfizieren.
entseuchen  

ent|seu|chen (fachspr. für desinfizieren)
entseuchen  

ent|seu|chen <sw. V.; hat>:

1. (etw., was, z. B. durch radioaktive Stoffe od. andere Schadstoffe, verseucht ist) von der Verseuchung befreien: den Landstrich mit den modernsten Mitteln e.


2.desinfizieren.
entseuchen  

[sw.V.; hat]: 1. von atomaren, biologischen od. chemischen Kampfstoffen verseuchtes Gebiet od. verseuchte Gegenstände von der Verseuchung befreien: ein Land, das von radioaktiver Strahlung befallen ist, mit den modernsten Mitteln e. 2. desinfizieren.
entseuchen  

v.
<V.t.; hat> von der Ansteckungsgefahr bei einer Seuche befreien, keimfrei machen, desinfizieren
[ent'seu·chen]
[entseuche, entseuchst, entseucht, entseuchen, entseuchte, entseuchtest, entseuchten, entseuchtet, entseuchest, entseuchet, entseuch, entseucht, entseuchend]