[ - Collapse All ]
entthronen  

ent|thro|nen <sw. V.; hat>:
a) (geh.) (einen Monarchen) absetzen, von seinem Thron verdrängen: den König e.;

b)aus seiner Machtstellung verdrängen: der Rohrzucker wurde entthront (wurde zu einer weniger wichtigen Anbaupflanze).
entthronen  

ent|thro|nen
entthronen  

ent|thro|nen <sw. V.; hat>:
a) (geh.) (einen Monarchen) absetzen, von seinem Thron verdrängen: den König e.;

b)aus seiner Machtstellung verdrängen: der Rohrzucker wurde entthront (wurde zu einer weniger wichtigen Anbaupflanze).
entthronen  

[sw.V.; hat]: a) (geh.) (einen Monarchen) absetzen, von seinem Thron verdrängen: den König e.; b) aus seiner Machtstellung verdrängen: der Rohrzucker wurde entthront (wurde zu einer weniger wichtigen Anbaupflanze).
entthronen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ jmdm. den Thron entziehen, ihn vom Thron absetzen; jmdn. aus, von der Regierung entfernen, stürzen; <fig.> jmdn. aus einer einflussreichen Stellung, einer Machtposition entfernen;
[ent'thro·nen]
[entthrone, entthronst, entthront, entthronen, entthronte, entthrontest, entthronten, entthrontet, entthronest, entthronet, entthron, entthront, entthronend]