[ - Collapse All ]
entwickeln  

ent|wị|ckeln <sw. V.; hat>:

1. <e. + sich> allmählich entstehen, sich stufenweise herausbilden: aus der Raupe entwickelt sich der Schmetterling; es entwickelte sich [daraus] eine Diskussion.


2.<e. + sich> a)(von Lebewesen, Pflanzen) ein Stadium erreichen, in dem vorhandene Anlagen zur [vollen] Entfaltung kommen: das Mädchen ist körperlich voll entwickelt; die Pflanze hat sich gut entwickelt;

b)in einem Prozess fortlaufend in eine neue [bessere] Phase treten: die Verhandlungen entwickeln sich erwartungsgemäß.



3.a)durch seine Einwirkung auf ein höheres Niveau heben: einen Betrieb zur Fabrik e.; sie hat ihn zu einem bühnenreifen Schauspieler entwickelt (herangebildet);

b)<e. + sich> allmählich unter bestimmten Bedingungen zu etw. anderem, Neuem werden: Japan hat sich zu einer Industriemacht entwickelt.



4.a)bei einem Prozess, Vorgang durch sich od. an sich entstehen lassen: das Feuer entwickelte große Hitze;

b)bei etw. wirksam werden lassen, als Fähigkeit aus sich hervorbringen od. in Erscheinung treten lassen: bei einer Arbeit Talent, Fantasie e.; die neuen Züge entwickeln (erreichen) eine große Geschwindigkeit;

c)in einem Arbeitsprozess etw. Neues, Fortschrittlicheres erfinden, konstruieren: ein neues Verfahren, eine Software, ein Heilmittel e.



5.etw. in allen Einzelheiten darlegen, jmdm. auseinandersetzen: jmdm. eine Theorie, seine Gedanken zu einem Thema e.; eine mathematische Formel e. (ableiten).


6. (Fot.) durch die Behandlung mit Chemikalien ein Bild auf einem Film sichtbar werden lassen: einen Film, eine Aufnahme e.


7.(Milit.) a)zur Gefechtsaufstellung auseinanderziehen: eine Truppe e.;

b)<e. + sich> sich zur Gefechtsaufstellung auseinanderbewegen: das Regiment entwickelte sich zwischen den beiden Gehölzen.

entwickeln  


1. ausbauen, [aus]bilden, entfalten, fortentwickeln, heben, heranbilden, herausbilden, weiterbilden, weiterentwickeln.

2. a) an den Tag legen, entfalten, herausbilden, hervorbringen, zeigen, zur Geltung bringen, zutage bringen/fördern; (geh.): offenbaren; (nachdrücklich): zur Entfaltung bringen.

b) ausarbeiten, bauen, erarbeiten, erfinden, hervorbringen, konstruieren, planen, schaffen; (geh.): erschaffen; (bildungsspr.): kreieren; (geh. veraltend): schöpfen; (Papierdt.): erstellen.

3. ausbreiten, auseinanderlegen, auseinandersetzen, ausführen, begreiflich machen, darlegen, darstellen, demonstrieren, deutlich machen, erklären, erläutern, erörtern, skizzieren, verdeutlichen, verständlich machen; (geh.): aufzeigen, entfalten; (bildungsspr.): explizieren; (ugs.): klarlegen, klar machen; (salopp): verkasematuckeln; (Fachspr.): exponieren.

[entwickeln]
[entwickle, entwickele, entwickelst, entwickelt, entwickelte, entwickeltest, entwickelten, entwickeltet, entwickelnd]


1. sich ausbilden, sich bilden, sich entfalten, sich entspinnen, entstehen, sich ergeben, erwachsen, sich herausbilden; (geh.): sich erheben, sich regen.

2. a) aufgehen, ausreifen, sich entfalten, sich formen, gedeihen, sich heranbilden, heranreifen, heranwachsen, reifen; (geh.): aufblühen, erblühen; (ugs.): sich herausmachen, sich machen, sich mausern, sich rausmachen; (nachdrücklich): zur Entfaltung gelangen/kommen; (veraltend): erwachsen.

b) ablaufen, sich abspielen, anlaufen, sich erweisen, sich formen, gedeihen, sich herausbilden, sich herauskristallisieren, sich herausschälen, sich herausstellen, verlaufen, vonstattengehen, vor sich gehen; (ugs.): abgehen, sich anlassen, los sein, über die Bühne gehen.

3. avancieren, aufblühen, aufsteigen, sich ausbilden, sich auswachsen, emporsteigen, sich heranbilden, sich herausbilden.

[entwickeln, sich]
[sich entwickeln, entwickle, entwickele, entwickelst, entwickelt, entwickelte, entwickeltest, entwickelten, entwickeltet, entwickelnd, entwickeln sich]
entwickeln  

ent|wị|ckeln <sw. V.; hat>:

1. <e. + sich> allmählich entstehen, sich stufenweise herausbilden: aus der Raupe entwickelt sich der Schmetterling; es entwickelte sich [daraus] eine Diskussion.


2.<e. + sich>
a)(von Lebewesen, Pflanzen) ein Stadium erreichen, in dem vorhandene Anlagen zur [vollen] Entfaltung kommen: das Mädchen ist körperlich voll entwickelt; die Pflanze hat sich gut entwickelt;

b)in einem Prozess fortlaufend in eine neue [bessere] Phase treten: die Verhandlungen entwickeln sich erwartungsgemäß.



3.
a)durch seine Einwirkung auf ein höheres Niveau heben: einen Betrieb zur Fabrik e.; sie hat ihn zu einem bühnenreifen Schauspieler entwickelt (herangebildet);

b)<e. + sich> allmählich unter bestimmten Bedingungen zu etw. anderem, Neuem werden: Japan hat sich zu einer Industriemacht entwickelt.



4.
a)bei einem Prozess, Vorgang durch sich od. an sich entstehen lassen: das Feuer entwickelte große Hitze;

b)bei etw. wirksam werden lassen, als Fähigkeit aus sich hervorbringen od. in Erscheinung treten lassen: bei einer Arbeit Talent, Fantasie e.; die neuen Züge entwickeln (erreichen) eine große Geschwindigkeit;

c)in einem Arbeitsprozess etw. Neues, Fortschrittlicheres erfinden, konstruieren: ein neues Verfahren, eine Software, ein Heilmittel e.



5.etw. in allen Einzelheiten darlegen, jmdm. auseinandersetzen: jmdm. eine Theorie, seine Gedanken zu einem Thema e.; eine mathematische Formel e. (ableiten).


6. (Fot.) durch die Behandlung mit Chemikalien ein Bild auf einem Film sichtbar werden lassen: einen Film, eine Aufnahme e.


7.(Milit.)
a)zur Gefechtsaufstellung auseinanderziehen: eine Truppe e.;

b)<e. + sich> sich zur Gefechtsaufstellung auseinanderbewegen: das Regiment entwickelte sich zwischen den beiden Gehölzen.

entwickeln  

[sw.V.; hat]: 1. [e.+ sich] allmählich entstehen, sich stufenweise herausbilden: aus der Raupe entwickelt sich der Schmetterling; es entwickelte sich [daraus] eine Diskussion. 2. [e.+ sich] a) (von Lebewesen, Pflanzen) ein Stadium erreichen, in dem vorhandene Anlagen zur [vollen] Entfaltung kommen: das Mädchen ist körperlich voll entwickelt; die Pflanze hat sich gut entwickelt; b) in einem Prozess fortlaufend in eine neue [bessere] Phase treten: die Verhandlungen entwickeln sich erwartungsgemäß. 3. a) durch seine Einwirkung auf ein höheres Niveau heben: einen Betrieb zur Fabrik e.; sie hat ihn zu einem bühnenreifen Schauspieler entwickelt (herangebildet); b) [e.+ sich] allmählich unter bestimmten Bedingungen zu etw. anderem, Neuem werden: Japan hat sich zu einer Industriemacht entwickelt. 4. a) bei einem Prozess, Vorgang durch sich od. an sich entstehen lassen: das Feuer entwickelte große Hitze; b) bei etw. wirksam werden lassen, als Fähigkeit aus sich hervorbringen od. in Erscheinung treten lassen: bei einer Arbeit Talent, Fantasie e.; die neuen Züge entwickeln (erreichen) eine große Geschwindigkeit; c) in einem Arbeitsprozess etw. Neues, Fortschrittlicheres erfinden, konstruieren: ein neues Verfahren, ein Heilmittel e. 5. etw. in allen Einzelheiten darlegen, jmdm. auseinander setzen: jmdm. eine Theorie, seine Gedanken zu einem Thema e.; eine mathematische Formel e. (ableiten). 6. (Fot.) durch die Behandlung mit Chemikalien ein Bild auf einem Film sichtbar werden lassen: einen Film, eine Aufnahme e. 7. (Milit.) a) zur Gefechtsaufstellung auseinander ziehen: eine Truppe e.; b) [e. + sich] sich zur Gefechtsaufstellung auseinander bewegen: das Regiment entwickelte sich zwischen den beiden Gehölzen.
entwickeln  

entwerfen, entwickeln, errechnen
[entwerfen, errechnen]
entwickeln  

v.
<-k·k-> ent'wi·ckeln <V.; hat>
1 <V.t.> zeigen, darlegen (Gedanken, Pläne); ausbilden, heranbilden (Fähigkeit, Kräfte, Talent); gestalten, entfalten, wirksam machen; einen Film ~ die Bilder darauf durch Chemikalien sichtbar machen; Geschmack, Instinkt, Scharfsinn, Sprachgefühl ~; große Geschwindigkeit ~ (von Geschossen); eine Methode, ein neues Verfahren ~; einen Stil (in der Malerei, Schauspielkunst usw.) ~; eine lebhafte Tätigkeit ~
2 <V. refl.> sich ~ entstehen (Dämpfe, Gase, Rauch); wachsen, werden;der Konflikt (im Drama) entwickelt sich; sich früh, spät, günstig, ungünstig, gut, schlecht, rasch, langsam ~; der Frosch entwickelt sich aus der Kaulquappe; die Kleine hat sich inzwischen zu einer jungen Dame entwickelt; das Dorf hat sich zu einer kleinen Stadt entwickelt
[ent'wickeln]
[entwickle, entwickele, entwickelst, entwickelt, entwickeln, entwickelte, entwickeltest, entwickelten, entwickeltet, entwickelt, entwickelnd]