[ - Collapse All ]
entwirren  

ent|wịr|ren <sw. V.; hat> [zu ↑ wirren ] (geh.):

1. (ungeordnet Verschlungenes) auseinanderziehen, ordnend auflösen: einen verknoteten Bindfaden nicht e. können.


2.a)die Unklarheit, Schwierigkeit einer Sache auflösen: die politische Lage e.;

b)<e. + sich> seine Unklarheit, Schwierigkeit verlieren u. sich auflösen lassen: die Lage entwirrte sich.

entwirren  


1. auflösen, aufflechten, auseinanderbekommen, auseinandertrennen, auseinanderziehen, entflechten, lösen; (ugs.): aufdröseln, auseinanderfitzen; (landsch.): aufdrieseln, auffitzen.

2. aufklären, auflösen, erhellen, klären, klarstellen, lösen; (geh.): auflichten; (ugs.): klarlegen.

[entwirren]
[entwirre, entwirrst, entwirrt, entwirrte, entwirrtest, entwirrten, entwirrtet, entwirrest, entwirret, entwirr, entwirrend]
entwirren  

ent|wịr|ren <sw. V.; hat> [zu ↑ wirren] (geh.):

1. (ungeordnet Verschlungenes) auseinanderziehen, ordnend auflösen: einen verknoteten Bindfaden nicht e. können.


2.
a)die Unklarheit, Schwierigkeit einer Sache auflösen: die politische Lage e.;

b)<e. + sich> seine Unklarheit, Schwierigkeit verlieren u. sich auflösen lassen: die Lage entwirrte sich.

entwirren  

[sw.V.; hat] [zu wirren] (geh.): 1. (ungeordnet Verschlungenes) auseinander ziehen, ordnend auflösen: einen verknoteten Bindfaden nicht e. können. 2. a) die Unklarheit, Schwierigkeit einer Sache auflösen: die politische Lage e.; b) [e. + sich] seine Unklarheit, Schwierigkeit verlieren u. sich auflösen lassen: die Lage entwirrte sich.
entwirren  

v.
<V.t.; hat> auflösen, auseinander ziehen (Fäden, Knäuel); ein Durcheinander, eine Verstrickung ~ <fig.>
[ent'wir·ren]
[entwirre, entwirrst, entwirrt, entwirren, entwirrte, entwirrtest, entwirrten, entwirrtet, entwirrest, entwirret, entwirr, entwirrt, entwirrend]