[ - Collapse All ]
entzückend  

ent|zụ̈|ckend <Adj.>: überaus reizvoll u. besonderes Gefallen erregend: sie sieht e. aus.
entzückend  

ent|zụ̈|ckend
entzückend  

bezaubernd, charmant, herzig, hinreißend, liebenswert, niedlich, reizend, reizvoll, wunderhübsch, zauberhaft; (geh.): berückend, betörend, zauberisch; (ugs.): goldig, putzig, zum Anbeißen, zum Fressen; (geh. veraltend): liebreizend.
[entzückend]
[entzueckend, entzückender, entzückende, entzückendes, entzückenden, entzückendem, entzückenderer, entzückendere, entzückenderes, entzückenderen, entzückenderem, entzückendester, entzückendeste, entzückendestes, entzückendesten, entzückendestem, entzückendster, entzückendste, entzückendstes, entzückendsten, entzückendstem]
entzückend  

ent|zụ̈|ckend <Adj.>: überaus reizvoll u. besonderes Gefallen erregend: sie sieht e. aus.
entzückend  

Adj.: überaus reizvoll u. besonderes Gefallen erregend: sie sieht e. aus.
entzückend  

adj.
<-k·k-> ent'zü·ckend <Adj.> begeisternd, reizend, wunderschön; die beiden zusammen sind ein ~es Bild; ein ~er Film, ein ~es Kind, Kleid; sie ist einfach ~
[ent'zückend]
[entzückender, entzückende, entzückendes, entzückenden, entzückendem, entzückenderer, entzückendere, entzückenderes, entzückenderen, entzückenderem, entzückendester, entzückendeste, entzückendestes, entzückendesten, entzückendestem, entzückendster, entzückendste, entzückendstes, entzückendsten, entzückendstem]