[ - Collapse All ]
entzweien  

ent|zwei|en <sw. V.; hat> [mhd. enzweien]:
a)<e. + sich> den Bruch eines freundschaftlichen o. ä. Verhältnisses durch Meinungsverschiedenheiten u. Streitigkeiten herbeiführen: wegen Kleinigkeiten hat er sich mit seinen Eltern entzweit; sie haben sich [miteinander] entzweit; ein entzweites Paar;

b)den Bruch eines freundschaftlichen o. ä. Verhältnisses bewirken, auslösen: ein Missverständnis hat sie entzweit.
entzweien  

auseinanderbringen, einen Keil treiben zwischen, entfremden, gegeneinander aufbringen, spalten, trennen, uneins machen, Unfrieden stiften; (geh.): Zwietracht säen; (veraltet): brouillieren.
[entzweien]
[entzweie, entzweist, entzweit, entzweite, entzweitest, entzweiten, entzweitet, entzweiest, entzweiet, entzwei, entzweiend]

auseinandergehen, miteinander brechen, sich trennen, sich überwerfen, uneins sein, sich verfeinden, sich zerstreiten, sich zerwerfen; (ugs.): sich verkrachen, sich verzanken.
[entzweien, sich]
[sich entzweien, entzweie, entzweist, entzweit, entzweite, entzweitest, entzweiten, entzweitet, entzweiest, entzweiet, entzwei, entzweiend, entzweien sich]
entzweien  

ent|zwei|en <sw. V.; hat> [mhd. enzweien]:
a)<e. + sich> den Bruch eines freundschaftlichen o. ä. Verhältnisses durch Meinungsverschiedenheiten u. Streitigkeiten herbeiführen: wegen Kleinigkeiten hat er sich mit seinen Eltern entzweit; sie haben sich [miteinander] entzweit; ein entzweites Paar;

b)den Bruch eines freundschaftlichen o. ä. Verhältnisses bewirken, auslösen: ein Missverständnis hat sie entzweit.
entzweien  

[sw.V.; hat] [mhd. enzweien]: a) [e.+ sich] den Bruch eines freundschaftlichen o.ä. Verhältnisses durch Meinungsverschiedenheiten u. Streitigkeiten herbeiführen: wegen Kleinigkeiten hat er sich mit seinen Eltern entzweit; sie haben sich [miteinander] entzweit; ein entzweites Paar; b) den Bruch eines freundschaftlichen o.ä. Verhältnisses bewirken, auslösen: ein Missverständnis hat sie entzweit.
entzweien  

v.
1 <V.t.; hat> Personen ~ Zwietracht zwischen ihnen säen, Streit zwischen ihnen entfachen; Freunde ~; eine Familie ~ Unfrieden in ihr stiften;
2 <V. refl.> sich ~ uneins werden, einen Zwiespalt schaffen zwischen sich u. dem andern, einen Bruch herbeiführen; sie hat sich mit seinem Bruder entzweit; sie haben sich wegen der Erbschaft entzweit
[ent'zwei·en]
[entzweie, entzweist, entzweit, entzweien, entzweite, entzweitest, entzweiten, entzweitet, entzweiest, entzweiet, entzwei, entzweit, entzweiend]