[ - Collapse All ]
Epikureer  

Epi|ku|re|er der; -s, - <gr.-lat.>:

1.Vertreter u. Anhänger der Lehre des griech. Philosophen Epikur.


2.jmd., der die materiellen Freuden des Daseins unbedenklich genießt, Genussmensch
Epikureer  

Epi|ku|re|er, der; -s, - [lat. Epicurei < griech. Epikoúreioi (Pl.)]:

1.Vertreter u. Anhänger der Lehre des altgriechischen Philosophen Epikur (341-270 v. Chr.).


2.(bildungsspr.) jmd., der die materiellen Freuden des Daseins unbedenklich genießt; Genussmensch.
Epikureer  

Epi|ku|re|er (Anhänger der Lehre Epikurs; seit der röm. Zeit für Genussmensch)
Epikureer  

Epi|ku|re|er, der; -s, - [lat. Epicurei < griech. Epikoúreioi (Pl.)]:

1.Vertreter u. Anhänger der Lehre des altgriechischen Philosophen Epikur (341-270 v. Chr.).


2.(bildungsspr.) jmd., der die materiellen Freuden des Daseins unbedenklich genießt; Genussmensch.
Epikureer  

Epikureer, Genussmensch
[Genussmensch]
Epikureer  

n.
E·pi·ku're·er <m. 3> Anhänger der Lehre des griech. Philosophen Epikur, 341–271 v.Chr.; <fig.> Genussmensch
[Epi·ku're·er,]