[ - Collapse All ]
erbauen  

er|bau|en <sw. V.; hat> [mhd. erbouwen, erbūwen = (an-, auf)bauen]:

1.ein [größeres] Bauwerk errichten [lassen]: die Kirche wurde im 14. Jh. erbaut; Rom ist nicht an/in einem Tage erbaut worden (bedeutende Dinge brauchen ihre Zeit).


2. (geh.) a)<e. + sich> sich durch etw. erfreuen, innerlich erheben lassen: sich an guter Musik e.;

b)das Gemüt erheben, innerlich in eine gute Stimmung versetzen: die Predigt erbaute sie;

*von etw., über etw. nicht/wenig erbaut sein (ugs.; von etw. nicht begeistert, entzückt sein; sich über etw. nicht freuen; unangenehm berührt sein).

erbauen  


1. [auf]bauen, aufrichten, errichten; (geh.): aufführen; (ugs.): hinstellen; (Jargon): hochziehen; (Papierdt.): erstellen.

2. aufheitern, aufrichten, erheben, stärken.

[erbauen]
[erbaue, erbaust, erbaut, erbaute, erbautest, erbauten, erbautet, erbauest, erbauet, erbau, erbauend]
erbauen  

er|bau|en <sw. V.; hat> [mhd. erbouwen, erbūwen = (an-, auf)bauen]:

1.ein [größeres] Bauwerk errichten [lassen]: die Kirche wurde im 14. Jh. erbaut; Rom ist nicht an/in einem Tage erbaut worden (bedeutende Dinge brauchen ihre Zeit).


2. (geh.)
a)<e. + sich> sich durch etw. erfreuen, innerlich erheben lassen: sich an guter Musik e.;

b)das Gemüt erheben, innerlich in eine gute Stimmung versetzen: die Predigt erbaute sie;

*von etw., über etw. nicht/wenig erbaut sein (ugs.; von etw. nicht begeistert, entzückt sein; sich über etw. nicht freuen; unangenehm berührt sein).

erbauen  

[sw.V.; hat] [mhd. erbouwen, erbuwen = (an-, auf)bauen]: 1. ein [größeres] Bauwerk errichten [lassen]: die Kirche wurde im 14.Jh. erbaut; Spr Rom ist nicht an/in einem Tage erbaut worden (bedeutende Dinge brauchen ihre Zeit). 2. (geh.) a) [e.+ sich] sich durch etw. erfreuen, innerlich erheben lassen: sich an guter Musik e.; b) das Gemüt erheben, innerlich in eine gute Stimmung versetzen: die Predigt erbaute sie; *von etw., über etw. nicht/wenig erbaut sein (ugs.; von etw. nicht begeistert, entzückt sein; sich über etw. nicht freuen; unangenehm berührt sein).
erbauen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> aufbauen, errichten; <fig.> innerlich stärken, läutern; in Hochstimmung versetzen; von etwas (nicht) erbaut sein davon angenehm (unangenehm) berührt sein, sich (nicht) darüber freuen; ich bin von der Nachricht nicht sehr erbaut;
2 <V. refl.> sich (an etwas) ~ sich (an etwas) erfreuen; sich an einem Anblick, einer Lektüre ~;
[er'bau·en]
[erbaue, erbaust, erbaut, erbauen, erbaute, erbautest, erbauten, erbautet, erbauest, erbauet, erbau, erbaut, erbauend]