[ - Collapse All ]
erbaulich  

er|bau|lich <Adj.> (veraltend): von positivem Einfluss auf das Gemüt; in eine besinnliche Stimmung versetzend, [religiös] erhebend: eine -e Predigt; -e Geschichten; ein nicht sehr, nicht gerade -er (ugs.; wenig erfreulicher) Anblick.
erbaulich  

er|bau|lich
erbaulich  

beschaulich, besinnlich, bewegend, erhebend, feierlich, gewichtig; (abwertend): salbungsvoll.
[erbaulich]
[erbaulicher, erbauliche, erbauliches, erbaulichen, erbaulichem]
erbaulich  

er|bau|lich <Adj.> (veraltend): von positivem Einfluss auf das Gemüt; in eine besinnliche Stimmung versetzend, [religiös] erhebend: eine -e Predigt; -e Geschichten; ein nicht sehr, nicht gerade -er (ugs.; wenig erfreulicher) Anblick.
erbaulich  

Adj. (veraltend): von positivem Einfluss auf das Gemüt; in eine besinnliche Stimmung versetzend, [religiös] erhebend: eine -e Predigt; -e Geschichten; ein nicht sehr, nicht gerade -er (ugs.; wenig erfreulicher) Anblick.
erbaulich  

adj.
<Adj.> das Gemüt stärkend u. läuternd, erfreulich; ~e Schriften; das ist wenig ~! <umg.; iron.>
[er'bau·lich]
[erbaulicher, erbauliche, erbauliches, erbaulichen, erbaulichem]