[ - Collapse All ]
Erektion  

Erek|ti|on die; -, -en <lat.; »Aufrichtung«>: durch Blutstauung entstehende Versteifung u. Aufrichtung von Organen, die mit Schwellkörpern versehen sind (wie z. B. das männliche Glied)
Erektion  

Erek|ti|on, die; -, -en [lat. erectio = Aufrichtung]: durch Blutstauung bedingte Versteifung u. Aufrichtung von Organen, die mit Schwellkörpern versehen sind, bes. vom männlichen Glied.
Erektion  

Erek|ti|on, die; -, -en (Aufrichtung, Anschwellung [des Penis])
Erektion  

Anschwellung, Aufrichtung, Versteifung; (ugs.): Ständer, Steifer; (Med.): Priapismus.
[Erektion]
[Erektionen]
Erektion  

Erek|ti|on, die; -, -en [lat. erectio = Aufrichtung]: durch Blutstauung bedingte Versteifung u. Aufrichtung von Organen, die mit Schwellkörpern versehen sind, bes. vom männlichen Glied.
Erektion  

n.
E·rek·ti'on <f. 20> das Erigieren, Aufrichten, Anschwellen (der äußeren Geschlechtsorgane bei geschlechtlicher Erregung) [<lat. erectio „das Emporrichten“]
[Erek·ti'on,]
[Erektionen]