[ - Collapse All ]
ergaunern  

er|gau|nern <sw. V.; hat>: sich durch Betrug, Gaunerei verschaffen: dieses Geld hast du [dir] doch ergaunert!
ergaunern  

er|gau|nern (ugs. für sich durch Betrug verschaffen); ich ergaunere
ergaunern  

erschwindeln, sich durch Betrug/Gaunerei verschaffen; (abwertend): erschleichen.
[ergaunern]
[ergaunere, ergaunerst, ergaunert, ergaunerte, ergaunertest, ergaunerten, ergaunertet, ergaunernd]
ergaunern  

er|gau|nern <sw. V.; hat>: sich durch Betrug, Gaunerei verschaffen: dieses Geld hast du [dir] doch ergaunert!
ergaunern  

[sw.V.; hat]: sich durch Betrug, Gaunerei verschaffen: dieses Geld hast du [dir] doch ergaunert!
ergaunern  

v.
<V.t.; meist refl.; hat> (sich) etwas ~ sich durch Gaunerei verschaffen; sich Geld, einen Vorteil ~
[er'gau·nern]
[ergaunere, ergaunerst, ergaunert, ergaunern, ergaunerte, ergaunertest, ergaunerten, ergaunertet, ergaunert, ergaunernd]