[ - Collapse All ]
Ergriffenheit  

Er|grịf|fen|heit, die; -: tiefe Gemütsbewegung unter dem Eindruck eines feierlichen Ereignisses, erhebenden Erlebnisses o. Ä.: er versuchte seiner E. Herr zu werden; vor E. schweigen.
Ergriffenheit  

Er|grịf|fen|heit, die; -
Ergriffenheit  

Er|grịf|fen|heit, die; -: tiefe Gemütsbewegung unter dem Eindruck eines feierlichen Ereignisses, erhebenden Erlebnisses o. Ä.: er versuchte seiner E. Herr zu werden; vor E. schweigen.
Ergriffenheit  

n.
<f. 20; unz.> das Ergriffensein, innere Bewegung
[Er'grif·fen·heit]
[Ergriffenheiten]