[ - Collapse All ]
erhellen  

er|hẹl|len <sw. V.; hat>:

1.a) hell machen, beleuchten: Fackeln erhellen den Weg; den Raum mit einer/durch eine Lampe e.; die Fenster waren erhellt; ein Lächeln erhellte ihr Gesicht (gab ihm einen heiteren Ausdruck);

b)<e. + sich> hell werden, sich aufheitern: der Himmel erhellt sich; sein Gesicht erhellte sich (wurde heiter).



2.a) deutlich machen, erklären: diese Äußerung erhellt die ganze Situation;

b)deutlich, verständlich werden; sich [als Folgerung] ergeben: aus den Messwerten erhellt, wie wichtig der Umweltschutz ist.

erhellen  


1. anleuchten, anscheinen, anstrahlen, aufhellen, ausleuchten, beleuchten, bescheinen, bestrahlen, erleuchten, hell machen, scheinen; (bildungsspr.): illuminieren.

2. a) abhandeln, ausbreiten, auseinandersetzen, ausführen, behandeln, beleuchten, berichten, bewusst machen, darlegen, darstellen, demonstrieren, deutlich machen, entfalten, entrollen, entwickeln, erklären, erläutern, erörtern, hervorheben, hinweisen, schildern, signalisieren, skizzieren, thematisieren, veranschaulichen, verdeutlichen, vergegenwärtigen, vor Augen führen/halten, vorbringen, vortragen, zum Gegenstand haben; (bildungsspr.): referieren; (ugs.): klar machen, rüberbringen; (nordd. ugs.): verklaren; (Fachspr.): exponieren.

b) an den Tag/ans Licht bringen, aufdecken, aufhellen, aufklären, aufspüren, bloßlegen, entdecken, entlarven, ermitteln, herausfinden, Licht bringen, recherchieren, zutage bringen/fördern; (geh.): enthüllen, entschleiern; (bildungsspr.): dekuvrieren.

[erhellen]
[erhelle, erhellst, erhellt, erhellte, erhelltest, erhellten, erhelltet, erhellest, erhellet, erhell, erhellend]

sich aufheitern, sich aufhellen, aufklaren, sich aufklären, sich entwölken, freundlicher/heiter/heller werden, klar/schön/sonnig werden; (geh.): sich auflichten, sich erheitern.
[erhellen, sich]
[sich erhellen, erhelle, erhellst, erhellt, erhellte, erhelltest, erhellten, erhelltet, erhellest, erhellet, erhell, erhellend, erhellen sich]
erhellen  

er|hẹl|len <sw. V.; hat>:

1.
a) hell machen, beleuchten: Fackeln erhellen den Weg; den Raum mit einer/durch eine Lampe e.; die Fenster waren erhellt; ein Lächeln erhellte ihr Gesicht (gab ihm einen heiteren Ausdruck);

b)<e. + sich> hell werden, sich aufheitern: der Himmel erhellt sich; sein Gesicht erhellte sich (wurde heiter).



2.
a) deutlich machen, erklären: diese Äußerung erhellt die ganze Situation;

b)deutlich, verständlich werden; sich [als Folgerung] ergeben: aus den Messwerten erhellt, wie wichtig der Umweltschutz ist.

erhellen  

[sw.V.; hat]: 1. a) hell machen, beleuchten: Fackeln erhellen den Weg; den Raum mit einer/durch eine Lampe e.; die Fenster waren erhellt; Ü ein Lächeln erhellte ihr Gesicht (gab ihm einen heiteren Ausdruck); b) [e.+ sich] hell werden, sich aufheitern: der Himmel erhellt sich; Ü sein Gesicht erhellte sich (wurde heiter). 2. a) deutlich machen, erklären: diese Äußerung erhellt die ganze Situation; b) deutlich, verständlich werden; sich [als Folgerung] ergeben: aus den Messwerten erhellt, wie wichtig der Umweltschutz ist.
erhellen  

erhellen, erleuchten
[erleuchten]
erhellen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> hell machen, beleuchten; ein Blitz erhellte die Nacht; die Kerzen ~ den Raum nur noch schwach
2 <V.i.> ~ aus <fig.> klar, deutlich werden, hervorgehen aus, sich ergeben aus; daraus erhellt, dass …
3 <V. refl.> sich ~ hell werden; ein Fenster erhellte sich; sein Gesicht erhellte sich wieder
[er'hel·len]
[erhelle, erhellst, erhellt, erhellen, erhellte, erhelltest, erhellten, erhelltet, erhellest, erhellet, erhell, erhellt, erhellend]