[ - Collapse All ]
erkälten  

er|kạ̈l|ten <sw. V.; hat>:

1.a) <e. + sich> sich eine Infektion der oberen Luftwege zuziehen; Husten, Schnupfen bekommen: ich habe mich bei dem Regen erkältet; er ist stark erkältet;

b)<e. + sich (Dativ)> durch Kälteeinwirkung schädigen, krank machen: ich habe mir den Magen, die Blase erkältet.



2.(geh.) kalt machen, kalt werden lassen: Frost erkältet die Haut.
erkälten  

er|kạ̈l|ten, sich; erkältet
erkälten  

eine Erkältung bekommen, sich eine Erkältung zuziehen, einen Schnupfen/Husten bekommen, sich einen Schnupfen/Husten zuziehen; (österr., sonst landsch.): sich verkühlen; (veraltet): enrhümiert sein.
[erkälten, sich]
[sich erkälten, erkälte, erkältest, erkältet, erkältete, erkältetest, erkälteten, erkältetet, erkält, erkältend, erkaelten, erkälten sich]
erkälten  

er|kạ̈l|ten <sw. V.; hat>:

1.
a) <e. + sich> sich eine Infektion der oberen Luftwege zuziehen; Husten, Schnupfen bekommen: ich habe mich bei dem Regen erkältet; er ist stark erkältet;

b)<e. + sich (Dativ)> durch Kälteeinwirkung schädigen, krank machen: ich habe mir den Magen, die Blase erkältet.



2.(geh.) kalt machen, kalt werden lassen: Frost erkältet die Haut.
erkälten  

[sw.V.; hat]: 1. a) [e.+ sich] sich eine Infektion der oberen Luftwege zuziehen; Husten, Schnupfen bekommen: ich habe mich bei dem Regen erkältet; er ist stark erkältet; b) [e.+ sich (Dativ)] durch Kälteeinwirkung schädigen, krank machen: ich habe mir den Magen, die Blase erkältet. 2. (geh.) kalt machen, kalt werden lassen: Frost erkältet die Haut.
erkälten  

v.
<V.refl.; hat> sich ~ eine Erkältung bekommen; ich habe mich beim Schwimmen erkältet; ich bin leicht, sehr, stark erkältet
[er'käl·ten]
[erkälte, erkältest, erkältet, erkälten, erkältete, erkältetest, erkälteten, erkältetet, erkält, erkältet, erkältend]