If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
erkaufen  

er|kau|fen <sw. V.; hat> [mhd. erkoufen = kaufen]:

1.durch Einsatz u. Opfer gewinnen: eine teuer erkaufte Freiheit.


2.durch [Bestechungs]geld u. Ä. gewinnen, sich verschaffen: die Aussage des Zeugen war erkauft.
erkaufen  

er|kau|fen
erkaufen  

er|kau|fen <sw. V.; hat> [mhd. erkoufen = kaufen]:

1.durch Einsatz u. Opfer gewinnen: eine teuer erkaufte Freiheit.


2.durch [Bestechungs]geld u. Ä. gewinnen, sich verschaffen: die Aussage des Zeugen war erkauft.
erkaufen  

[sw.V.; hat] [mhd. erkoufen= kaufen]: 1. durch Einsatz u. Opfer gewinnen: eine teuer erkaufte Freiheit. 2. durch [Bestechungs]geld u.Ä. gewinnen, sich verschaffen: die Aussage des Zeugen war erkauft.
erkaufen  

v.
<V.t.; hat> durch Kauf, durch Bestechung erwerben; <fig.> durch Mühe, Opfer erwerben, erringen; sich ein Amt ~; sich jmds. Schweigen, Verschwiegenheit ~; ich habe diese Erfahrung teuer ~ müssen; jmds. Freiheit mit seinem Blute ~ sein Leben für jmds. Freiheit hingeben; das ist nicht mit Geld zu ~ das kann man nicht durch Geld erlangen, sondern nur durch Opfer, Mühe, o.Ä.; er hat sich den Rekord mit seiner Gesundheit erkauft er hat den R. aufgestellt, sich aber dabei einen gesundheitlichen Schaden zugezogen;
[er'kau·fen]
[erkaufe, erkaufst, erkauft, erkaufen, erkaufte, erkauftest, erkauften, erkauftet, erkaufest, erkaufet, erkauf, erkauft, erkaufend]