[ - Collapse All ]
erkiesen  

er|kie|sen <st. V.; hat; meist in den Formen des Präteritums u. des 2. Partizips gebr.> [mhd. erkiesen, ahd. arkiosan, 2↑ kiesen ] (geh.): erwählen: sie erkor ihn zu ihrem Begleiter.
erkiesen  

er|kie|sen (geh. für [aus]wählen); meist nur noch im Präteritum u. Partizip II gebr.; ich erkor, du erkorst; erkoren; vgl. 2kiesen
erkiesen  

er|kie|sen <st. V.; hat; meist in den Formen des Präteritums u. des 2. Partizips gebr.> [mhd. erkiesen, ahd. arkiosan, 2↑ kiesen ] (geh.): erwählen: sie erkor ihn zu ihrem Begleiter.
erkiesen  

[st.V.; hat; meist in den Formen des Präteritums u. des 2.Partizips gebr.] [mhd. erkiesen, ahd. arkiosan, 2kiesen] (geh.): erwählen: sie erkor ihn zu ihrem Begleiter.
erkiesen  

v.
<V.t. 127; hat; veraltet> erwählen; Sy <veraltet> erküren
[er'kie·sen]
[erkiese, erkiest, erkiesen, erkieste, erkiestest, erkiesten, erkiestet, erkiesest, erkieset, erkies, erkiest, erkiesend]