[ - Collapse All ]
erkunden  

er|kụn|den <sw. V.; hat> [zu ↑ kund ] (auch Milit.): auskundschaften, erforschen: das Gelände e.; militärische Geheimnisse e.
erkunden  

er|kụn|den
erkunden  

auffinden, aufspüren, aufstöbern, ausfindig machen, auskundschaften, ausmachen, ausspähen, entdecken, erforschen, ermitteln, finden, herausbekommen, herausfinden, in Erfahrung bringen, nachforschen, orten, recherchieren, vorfühlen; (österr.): stellig machen; (bildungsspr.): sondieren; (ugs.): die Lage spannen, herausbringen, herauskriegen; (salopp): ausbaldowern; (abwertend): ausspionieren, spionieren; (bes. österr., schweiz.): eruieren; (landsch., bes. berlin.): baldowern; (veraltet): kundschaften; (österr. Amtsspr.): ausforschen; (Papierdt.): namhaft machen; (Milit.): aufklären; (meist Milit.): auf Erkundung ausgehen.
[erkunden]
[erkunde, erkundest, erkundet, erkundete, erkundetest, erkundeten, erkundetet, erkund, erkundend]
erkunden  

er|kụn|den <sw. V.; hat> [zu ↑ kund] (auch Milit.): auskundschaften, erforschen: das Gelände e.; militärische Geheimnisse e.
erkunden  

[sw.V.; hat] [zu kund] (auch Milit.): auskundschaften, erforschen: das Gelände e.; militärische Geheimnisse e.
erkunden  

v.
<V.t.; hat> festzustellen suchen, auskundschaften; erfragen; ein Gelände ~; die Stellungen des Feindes ~; kannst du ~, ob …
[er'kun·den]
[erkunde, erkundest, erkundet, erkunden, erkundete, erkundetest, erkundeten, erkundetet, erkund, erkundet, erkundend]