[ - Collapse All ]
erleiden  

er|lei|den <unr. V.; hat> [mhd. erlīden, ahd. irlīdan, zu ↑ leiden ]:
a)Leiden ausgesetzt sein; durchstehen, erdulden: große Schmerzen e.; er hat [dort] viel Böses e. müssen;

b)Schaden zugefügt bekommen: eine Niederlage, schwere Verluste, den Tod e.; erlittenes Unrecht; (verblasst:) einen Rückfall e. (erneut krank werden).
erleiden  

er|lei|den
erleiden  

a) ausgesetzt sein, aushalten, durchhalten, durchstehen, einstecken, erdulden, sich ergeben, ertragen, fertig werden mit, sich fügen, hinnehmen, sich schicken, sein Kreuz auf sich nehmen/tragen, standhalten, tragen, über sich ergehen lassen, überstehen, verkraften, verschmerzen; (geh.): dulden, verwinden; (ugs.): durchmachen, mitmachen, schlucken, vertragen; (landsch.): abhalten; (geh. veraltend): bestehen.

b) durchleben, einstecken müssen, erfahren, erleben, zugefügt bekommen, zustoßen, zuteilwerden, sich zuziehen; (geh.): widerfahren; (ugs.): kriegen, sich einhandeln, schlucken müssen.

[erleiden]
[erleide, erleidest, erleidet, erlitt, erlittst, erlitten, erlittet, erlitte, erlittest, erleid, erleidend]
erleiden  

er|lei|den <unr. V.; hat> [mhd. erlīden, ahd. irlīdan, zu ↑ leiden]:
a)Leiden ausgesetzt sein; durchstehen, erdulden: große Schmerzen e.; er hat [dort] viel Böses e. müssen;

b)Schaden zugefügt bekommen: eine Niederlage, schwere Verluste, den Tod e.; erlittenes Unrecht; (verblasst:) einen Rückfall e. (erneut krank werden).
erleiden  

[unr.V.; hat] [mhd. erliden, ahd. irlidan, zu leiden]: a) Leiden ausgesetzt sein; durchstehen, erdulden: große Schmerzen e.; er hat [dort] viel Böses e. müssen; b) Schaden zugefügt bekommen: eine Niederlage, schwere Verluste, den Tod e.; erlittenes Unrecht; (verblasst:) einen Rückfall e. (erneut krank werden).
erleiden  

v.
<V.t. 176; hat> Böses, Schweres erleben, durch Leiden erfahren, ertragen, erdulden, aushalten; eine Niederlage ~ zugefügt bekommen; einen Rückfall (nach einer Krankheit) ~; Schaden, Schmerzen, Verluste ~; er hat das gleiche Schicksal erlitten wie die andern; Schiffbruch ~ <fig.> keinen Erfolg haben mit etwas, scheitern; den Tod ~ sterben; der erlittene Schaden beträgt 10000 DM
[er'lei·den]
[erleide, erleidest, erleidet, erleiden, erlitt, erlittst, erlitten, erlittet, erlitte, erlittest, erleid, erlitten, erleidend]