[ - Collapse All ]
erlernen  

er|lẹr|nen <sw. V.; hat>: sich lernend mit einer Sache beschäftigen, bis man sie beherrscht: Sprachen, ein Handwerk e.; der erlernte Beruf.
erlernen  

er|lẹr|nen
erlernen  

sich aneignen, anlesen, sich antrainieren, auswendig lernen, sich beibringen, sich einprägen, einstudieren, eintrainieren, sich einverleiben, einüben, erarbeiten, erwerben, lernen, präparieren, proben, üben, sich zu Eigen machen; (bildungsspr.): repetieren; (bildungsspr. veraltend): memorieren; (ugs.): sich anlernen, bimsen, büffeln, eintrichtern, exerzieren, ochsen, pauken, trainieren; (fam.): sich auf den Hosenboden setzen; (abwertend): einlernen; (ugs., oft abwertend): einpauken; (Theater Jargon): probieren; (bes. Soldatenspr.): schleifen.
[erlernen]
[erlerne, erlernst, erlernt, erlernte, erlerntest, erlernten, erlerntet, erlernest, erlernet, erlern, erlernend]
erlernen  

er|lẹr|nen <sw. V.; hat>: sich lernend mit einer Sache beschäftigen, bis man sie beherrscht: Sprachen, ein Handwerk e.; der erlernte Beruf.
erlernen  

[sw.V.; hat]: sich lernend mit einer Sache beschäftigen, bis sie beherrscht wird: Sprachen, ein Handwerk e.; der erlernte Beruf.
erlernen  

v.
<V.t.; hat> sich durch Lernen aneignen; ein Handwerk, eine Sprache, eine Kunst ~
[er'ler·nen]
[erlerne, erlernst, erlernt, erlernen, erlernte, erlerntest, erlernten, erlerntet, erlernest, erlernet, erlern, erlernt, erlernend]