[ - Collapse All ]
erlesen  

1er|le|sen <st. V.; hat> [mhd. erlesen, ahd. irlesan, zu ↑ lesen ] (geh. veraltet): aussuchen, erwählen.

2er|le|sen <st. V.; hat> (selten): sich durch Lesen aneignen: sie hat [sich <Dativ>] ihr ganzes Wissen erlesen.

3er|le|sen:

1. 1, 2erlesen .


2. <Adj.> (geh.) ausgesucht, auserlesen, ausgezeichnet, hervorragend: -e Weine; eine Ausstattung von erlesenem Geschmack; der Kreis der Gäste war e.
erlesen  

aussuchen, auswählen, heraussuchen, wählen; (geh.): auserkiesen, auserlesen, ausersehen, auserwählen, auslesen, erkiesen, erwählen, küren; (geh., bes. schweiz.): erküren; (bildungsspr.): selektieren.
[1erlesen]
[erlesener, erlesene, erlesenes, erlesenen, erlesenem, erlesenerer, erlesenere, erleseneres, erleseneren, erlesenerem, erlesenster, erlesenste, erlesenstes, erlesensten, erlesenstem, erlese, erliest, erlest, erlas, erlast, erlasen, erlesest, erleset, erläse, erläsest, erläsen, erläset, erlies, erlesend]

ausgesucht, ausgewählt, ausgezeichnet, de luxe, edel, elegant, erstklassig, exquisit, fein, hervorragend, hochwertig, kostbar, qualitätvoll, sehr gut, stilvoll, überragend, unübertrefflich, von besonderer Güte, von bester Qualität, vortrefflich, vorzüglich; (geh.): auserlesen; (bildungsspr.): delikat, exklusiv, exzellent, superb; (ugs.): [aller]erste Sahne; (öfter spött.): nobel; (veraltend): trefflich; (veraltet): optime; (bes. Kaufmannsspr.): erste Wahl.
[2erlesen]
[erlesener, erlesene, erlesenes, erlesenen, erlesenem, erlesenerer, erlesenere, erleseneres, erleseneren, erlesenerem, erlesenster, erlesenste, erlesenstes, erlesensten, erlesenstem, erlese, erliest, erlest, erlas, erlast, erlasen, erlesest, erleset, erläse, erläsest, erläsen, erläset, erlies, erlesend]
erlesen  

1er|le|sen <st. V.; hat> [mhd. erlesen, ahd. irlesan, zu ↑ lesen ] (geh. veraltet): aussuchen, erwählen.

2er|le|sen <st. V.; hat> (selten): sich durch Lesen aneignen: sie hat [sich <Dativ>] ihr ganzes Wissen erlesen.

3er|le|sen:

1. 1, 2erlesen.


2. <Adj.> (geh.) ausgesucht, auserlesen, ausgezeichnet, hervorragend: -e Weine; eine Ausstattung von erlesenem Geschmack; der Kreis der Gäste war e.
erlesen  

[st.V.; hat] (selten): sich durch Lesen aneignen: sie hat [sich [Dativ]] ihr ganzes Wissen erlesen.
erlesen  

adj.
<V.t. 178; hat> sich etwas ~ durch Lesen aneignen; Erbsen, Linsen ~ <schweiz.> auslesen;
[er'le·sen1]
[erlesener, erlesene, erlesenes, erlesenen, erlesenem, erlesenerer, erlesenere, erleseneres, erleseneren, erlesenerem, erlesenster, erlesenste, erlesenstes, erlesensten, erlesenstem, erlese, erliest, erlesen, erlest, erlas, erlast, erlasen, erlesest, erleset, erläse, erläsest, erläsen, erläset, erlies, erlesend]

adj.
<Adj.> ausgesucht, gewählt, sehr fein, von hervorragender Qualität; ~e Genüsse; ein ~es Publikum; das ist etwas wirklich Erlesenes
[er'le·sen2]
[erlesener, erlesene, erlesenes, erlesenen, erlesenem, erlesenerer, erlesenere, erleseneres, erleseneren, erlesenerem, erlesenster, erlesenste, erlesenstes, erlesensten, erlesenstem, erlese, erliest, erlesen, erlest, erlas, erlast, erlasen, erlesest, erleset, erläse, erläsest, erläsen, erläset, erlies, erlesend]