[ - Collapse All ]
ermäßigen  

er|mä|ßi|gen <sw. V.; hat>:
a) senken, herabsetzen: die Beiträge [auf die Hälfte, um ein Drittel] e.; Drucksachen zu ermäßigter Gebühr;

b)<e. + sich> niedriger, geringer werden: mit der Sammelkarte ermäßigt sich der Fahrpreis um 10 %.
ermäßigen  

er|mä|ßi|gen
ermäßigen  

herabsetzen, heruntersetzen, reduzieren, senken, verbilligen, verringern; (ugs.): heruntergehen, runtersetzen; (Kaufmannsspr.): nachlassen.
[ermäßigen]
ermäßigen  

er|mä|ßi|gen <sw. V.; hat>:
a) senken, herabsetzen: die Beiträge [auf die Hälfte, um ein Drittel] e.; Drucksachen zu ermäßigter Gebühr;

b)<e. + sich> niedriger, geringer werden: mit der Sammelkarte ermäßigt sich der Fahrpreis um 10 %.
ermäßigen  

[sw.V.; hat]: a) senken, herabsetzen: die Beiträge [auf die Hälfte, um ein Drittel] e.; Drucksachen zu ermäßigter Gebühr; b) [e.+ sich] niedriger, geringer werden: mit der Sammelkarte ermäßigt sich der Fahrpreis um 10%.
ermäßigen  

abspecken (umgangssprachlich), ermäßigen, reduzieren, verkleinern, vermindern, verringern
[abspecken, reduzieren, verkleinern, vermindern, verringern]
ermäßigen  

v.
<V.t.; hat> verringern, verkleinern, herabsetzen ;(Gebühr, Preis); zu ermäßigtem Preis
[er'mä·ßi·gen]
[ermäßige, ermäßigst, ermäßigt, ermäßigen, ermäßigte, ermäßigtest, ermäßigten, ermäßigtet, ermäßigest, ermäßiget, ermäßig, ermäßigt, ermäßigend]