[ - Collapse All ]
ermannen  

er|mạn|nen, sich <sw. V.; hat> [mhd. ermannen = Mut fassen, zu: mannen, ↑ bemannen ] (geh.): sich aufraffen; [neuen] Mut zu etw. fassen: endlich ermannte er sich [zu einer Erklärung].
ermannen  

er|mạn|nen, sich (geh.)
ermannen  

er|mạn|nen, sich <sw. V.; hat> [mhd. ermannen = Mut fassen, zu: mannen, ↑ bemannen] (geh.): sich aufraffen; [neuen] Mut zu etw. fassen: endlich ermannte er sich [zu einer Erklärung].
ermannen  

v.
<V.refl.; hat; geh.> sich ~ sich aufraffen, sich Mut machen, sich zusammenreißen; ermanne dich!
[er'man·nen]
[ermanne, ermannst, ermannt, ermannen, ermannte, ermanntest, ermannten, ermanntet, ermannest, ermannet, ermann, ermannt, ermannend]