[ - Collapse All ]
ermorden  

er|mọr|den <sw. V.; hat> [mhd. ermorden, -murden]: (einen Menschen) vorsätzlich töten: jmdn. brutal e.; er wurde auf offener Straße ermordet.
ermorden  

er|mọr|den
ermorden  

aus dem Weg räumen, aus der Welt schaffen, beiseiteschaffen, hinmetzeln, hinmorden, massakrieren, morden, niedermetzeln, töten, umbringen, ums Leben bringen; (geh.): auslöschen, vom Leben zum Tode befördern/bringen; (bildungsspr.): eliminieren, liquidieren; (ugs.): das Lebenslicht ausblasen/auspusten, niedermachen, um die Ecke bringen; (salopp): abmurksen, alle machen, ins Jenseits befördern, kaltmachen, killen, stumm machen, umlegen; (derb): hinmachen; (verhüll.): beseitigen; (meist ugs. scherzh.): den Garaus machen; (emotional abwertend): meucheln; (Gaunerspr.): kaputtmachen.
[ermorden]
[ermorde, ermordest, ermordet, ermordete, ermordetest, ermordeten, ermordetet, ermord, ermordend]
ermorden  

er|mọr|den <sw. V.; hat> [mhd. ermorden, -murden]: (einen Menschen) vorsätzlich töten: jmdn. brutal e.; er wurde auf offener Straße ermordet.
ermorden  

[sw.V.; hat] [mhd. ermorden, -murden]: (einen Menschen) vorsätzlich töten: jmdn. brutal e.; er wurde auf offener Straße ermordet.
ermorden  

v.
<V.t.; hat> vorsätzlich töten
[er'mor·den]
[ermorde, ermordest, ermordet, ermorden, ermordete, ermordetest, ermordeten, ermordetet, ermord, ermordet, ermordend]