[ - Collapse All ]
ermuntern  

er|mụn|tern <sw. V.; hat> [für gleichbed. älter muntern, mhd. mundern]:

1.jmdm. Mut u. Lust machen, etw. zu tun; durch Worte od. Beispiel ermutigen: jmdn. zum Reden e.; der Erfolg ermunterte sie zu weiteren Taten; jmdn. ermunternd ansehen.


2.(seltener) wach machen: der Kaffee wird dich e.
ermuntern  

animieren, anregen, bekräftigen, bestärken, ermutigen, [gut] zureden, motivieren, Mut machen, zuraten; (bildungsspr.): innervieren; (ugs.): anspitzen; (salopp): anmachen.
[ermuntern]
[ermuntere, ermunterst, ermuntert, ermunterte, ermuntertest, ermunterten, ermuntertet, ermunternd]
ermuntern  

er|mụn|tern <sw. V.; hat> [für gleichbed. älter muntern, mhd. mundern]:

1.jmdm. Mut u. Lust machen, etw. zu tun; durch Worte od. Beispiel ermutigen: jmdn. zum Reden e.; der Erfolg ermunterte sie zu weiteren Taten; jmdn. ermunternd ansehen.


2.(seltener) wach machen: der Kaffee wird dich e.
ermuntern  

[sw.V.; hat] [für gleichbed. älter muntern, mhd. mundern]: 1. jmdm. Mut u. Lust machen, etw. zu tun; durch Worte od. Beispiel ermutigen: jmdn. zum Reden e.; der Erfolg ermunterte sie zu weiteren Taten; jmdn. ermunternd ansehen. 2. (seltener) wach machen: der Kaffee wird dich e.
ermuntern  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> munter machen, aufwecken; beleben, aufheitern; der Kaffee wird dich wieder ~; man kann ihn morgens kaum ~; jmdn. zu etwas ~ anfeuern, freundlich auffordern, ermutigen; bitte ermuntere ihn nicht noch dazu; jmdn. zum Sprechen ~; jmdn. zum Zugreifen ~ (bei Tisch); ~de Aussichten verlockende, viel versprechende A.; einige ~de Worte sagen; jmdn. ~d ansehen; jmdm. ~d zureden; das klingt ja ganz ~d
2 <V. refl.> sich ~ munter werden, wach werden; sich aufraffen; ich kann mich morgens nur schwer ~; ich habe mich mit Mühe dazu ermuntert, anzufangen
[er'mun·tern]
[ermuntere, ermunterst, ermuntert, ermuntern, ermunterte, ermuntertest, ermunterten, ermuntertet, ermuntert, ermunternd]