[ - Collapse All ]
Ernst,  

der; -es [mhd. ernest, ahd. ernust = Kampf; Festigkeit, Aufrichtigkeit, urspr.= Kampf(eseifer)]: 1. a) ernsthafte, durch Sachlichkeit, Nachdenklichkeit, oft eine gewisse Gemessenheit, Strenge gekennzeichnete Einstellung, Grundhaltung: feierlicher E.; der E. seiner Worte; tierischer E. (ugs. abwertend; Humorlosigkeit); b) ernster Wille; wirkliche, aufrichtige Meinung: es ist mein [bitterer] E.; es ist mir [völliger] E. damit; hast du das im E. gemeint?; *[mit einer Sache] E. machen (etw. in die Tat umsetzen; etw. [Angekündigtes nun] wirklich tun): er hat mit seiner Drohung E. gemacht und ist abgereist; allen -es (ganz ernsthaft, tatsächlich): das hat sie allen -es behauptet. 2. a) [ernste, gewichtige] Wirklichkeit: aus dem Spiel wird E.; *der E. des Lebens (der harte Alltag; die raue Wirklichkeit; das Berufsleben): nach der Schulzeit beginnt der E. des Lebens; b) Bedrohlichkeit, Gefährlichkeit: der E. der Lage.