[ - Collapse All ]
erraten  

er|ra|ten <st. V.; hat>: durch Raten, Sicheinfühlen richtig herausfinden: jmds. Wunsch e.; das war leicht, [nicht] schwer zu e.
erraten  

er|ra|ten
erraten  

a) an den Tag/ans Licht bringen, aufdecken, aufklären, auflösen, ausfindig machen, durchschauen, entschlüsseln, enträtseln, erkennen, herausfinden, klären, knacken, raten, verstehen; (geh.): auflichten, enthüllen, entschleiern, entwirren; (bildungsspr.): eruieren; (ugs.): dahinterkommen, herausbekommen, [he]rauskriegen, rausfinden.

b) ansehen, anmerken, bemerken, erkennen, feststellen, spüren, vom Gesicht/von den Augen ablesen, wahrnehmen; (ugs. scherzh.): an der Nasenspitze ansehen.

[erraten]
[errate, errätst, errät, erratet, erriet, errietst, errieten, errietet, erratest, erriete, errietest, errat, erratend]
erraten  

er|ra|ten <st. V.; hat>: durch Raten, Sicheinfühlen richtig herausfinden: jmds. Wunsch e.; das war leicht, [nicht] schwer zu e.
erraten  

[st.V.; hat]: durch Raten, Sicheinfühlen richtig herausfinden: jmds. Wunsch e.; das war leicht, [nicht] schwer zu e.
erraten  

v.
<V.t. 193; hat> durch Raten herausfinden, entdecken, aus versteckten Andeutungen schließen (Rätsel, Geheimnis); du errätst es nicht!; jetzt habe ich ~, was du meinst; jmds. Absichten, Gedanken ~; den Zusammenhang ~; das ist leicht, schwer zu ~; er hat schnell ~, dass …
[er'ra·ten]
[errate, errätst, errät, erraten, erratet, erriet, errietst, errieten, errietet, erratest, erriete, errietest, errat, erratend]

v.
ich weiß es!
[ich hab's! (erg.: erraten, herausbekommen)]
[errate, errätst, errät, erraten, erratet, erriet, errietst, errieten, errietet, erratest, erriete, errietest, errat, erratend]