[ - Collapse All ]
erreichen  

er|rei|chen <sw. V.; hat> [mhd. erreichen, ahd. irreihhen = erlangen, erreichen]:

1.bis zu etw., an etw. reichen, um es zu berühren od. zu fassen: etw. mit ausgestrecktem Arm gerade noch e.; das Kind kann die Tischkante noch nicht e.


2.zu jmdm., etw. hinkommen, gelangen: das Finale e.; den Gipfel des Berges e.; der Brief hat sie gerade noch erreicht; der Ort ist nur zu Fuß zu e.; die Krankheit hat ihren Höhepunkt erreicht; er hat ein hohes Alter erreicht (ist sehr alt geworden); das Klassenziel e. (in die nächsthöhere Klasse versetzt werden).


3. mit jmdm., etw. in Verbindung treten: wie, wo kann ich Sie e.?; ich habe die Firma, das Büro nicht erreicht; durch den Film erreicht man viele Menschen.


4.durchsetzen, zustande bringen: sie hat alles erreicht, was sie wollte; bei ihm wirst du [damit] nichts e.; <subst. 2. Part.:> erfreut sein über das Erreichte.
erreichen  

er|rei|chen
erreichen  


1. herankommen, heranreichen, gelangen, sich nähern.

2. a) ankommen, sich einfinden, einmarschieren, sich einschleichen, einrücken, einsteigen, eintreffen, einziehen, [hinein]gelangen, hingelangen, hereinkommen, hinkommen, sich Zutritt verschaffen.

b) einholen; (geh.): ereilen.

3. antreffen, begegnen, finden, in Kontakt/Verbindung treten, sehen, stoßen auf, treffen auf, vorfinden.

4. ausrichten, bewältigen, bewirken, durchsetzen, Erfolg haben, erkämpfen, erlangen, erringen, erwirken, erzielen, fertigbringen, schaffen, verwirklichen, zum Durchbruch verhelfen/bringen, zustande/zuwege bringen; (schweiz.): bodigen; (geh.): ertrotzen, vermögen, vollbringen; zu Ende führen; (bildungsspr.): realisieren; (ugs.): auf die Reihe bringen/kriegen, deichseln, durchbekommen, durchboxen, durchdrücken, durchkriegen, durchpauken, herausholen, herausschlagen, hinbekommen, hinkriegen, managen, packen, schmeißen, über die Bühne bringen; (salopp): schaukeln; (südd., österr.): aufstecken; (altertümelnd): ertrutzen; (Papierdt.): bewerkstelligen.

[erreichen]
[erreiche, erreichst, erreicht, erreichte, erreichtest, erreichten, erreichtet, erreichest, erreichet, erreich, erreichend]
erreichen  

er|rei|chen <sw. V.; hat> [mhd. erreichen, ahd. irreihhen = erlangen, erreichen]:

1.bis zu etw., an etw. reichen, um es zu berühren od. zu fassen: etw. mit ausgestrecktem Arm gerade noch e.; das Kind kann die Tischkante noch nicht e.


2.zu jmdm., etw. hinkommen, gelangen: das Finale e.; den Gipfel des Berges e.; der Brief hat sie gerade noch erreicht; der Ort ist nur zu Fuß zu e.; die Krankheit hat ihren Höhepunkt erreicht; er hat ein hohes Alter erreicht (ist sehr alt geworden); das Klassenziel e. (in die nächsthöhere Klasse versetzt werden).


3. mit jmdm., etw. in Verbindung treten: wie, wo kann ich Sie e.?; ich habe die Firma, das Büro nicht erreicht; durch den Film erreicht man viele Menschen.


4.durchsetzen, zustande bringen: sie hat alles erreicht, was sie wollte; bei ihm wirst du [damit] nichts e.; <subst. 2. Part.:> erfreut sein über das Erreichte.
erreichen  

[sw.V.; hat] [mhd. erreichen, ahd. irreihhen= erlangen, erreichen]: 1. bis zu etw., an etw. reichen, um es zu berühren od. zu fassen: etw. mit ausgestrecktem Arm gerade noch e.; das Kind kann die Tischkante noch nicht e. 2. zu jmdm., etw. hinkommen, gelangen: das Finale e.; den Gipfel des Berges e.; der Brief hat sie gerade noch erreicht; der Ort ist nur zu Fuß zu e.; die Krankheit hat ihren Höhepunkt erreicht; er hat ein hohes Alter erreicht (ist sehr alt geworden); das Klassenziel e. (in die nächsthöhere Klasse versetzt werden). 3. mit jmdm., etw. in Verbindung treten: wie, wo kann ich Sie e.?; ich habe die Firma, das Büro nicht erreicht; durch den Film erreicht man viele Menschen. 4. durchsetzen, zustande bringen: sie hat alles erreicht, was sie wollte; bei ihm wirst du [damit] nichts e.; [subst. 2.Part.:] erfreut sein über das Erreichte.
erreichen  

(fast) erreichen, bevorstehen, nahe kommen
[bevorstehen, nahe kommen]
erreichen  

v.
<V.t.; hat> gelangen an, zu, erlangen; hinlangen zu, fassen, greifen können (Gegenstände); erwirken, durchsetzen; in Verbindung treten mit, antreffen; ohne Fleiß, Geduld, Mühe wirst du nicht viel ~; unter welcher Nummer kann ich Sie (telefonisch) ~?; endlich habe ich Sie erreicht; mein Anruf, Brief, Telegramm erreichte ihn nicht mehr; Briefe, die ihn nicht erreichten; bei ihr kann man alles, nichts ~; eine Absicht, einen Zweck (nicht) ~; der Zug hatte Verspätung, so dass ich meinen Anschluss nicht erreichte; jmds. Entlassung ~; einen Höhepunkt ~; die Hütte ist nur zu Fuß zu ~; in einer Stunde werden wir München ~; mit diesem Wagen ~ Sie eine Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h; das Kind kann die Türklinke noch nicht ~; der Schwimmer erreichte das Ufer nur mit Mühe; wann, wie, wo kann ich Sie morgen ~?; wo sind Sie tagsüber zu ~?
[er'rei·chen]
[erreiche, erreichst, erreicht, erreichen, erreichte, erreichtest, erreichten, erreichtet, erreichest, erreichet, erreich, erreicht, erreichend]