[ - Collapse All ]
ersäufen  

er|säu|fen <sw. V.; hat> [mhd. ersoufen]: ertränken: junge Katzen e.; einen Misserfolg im Alkohol e. (durch Genuss von Alkohol [vorübergehend] vergessen machen).
ersäufen  

er|säu|fen (ertränken); ersäuft
ersäufen  

er|säu|fen <sw. V.; hat> [mhd. ersoufen]: ertränken: junge Katzen e.; einen Misserfolg im Alkohol e. (durch Genuss von Alkohol [vorübergehend] vergessen machen).
ersäufen  

[sw.V.; hat] [mhd. ersoufen]: ertränken: junge Katzen e.; Ü einen Misserfolg im Alkohol e. (durch Genuss von Alkohol [vorübergehend] vergessen machen).
ersäufen  

v.
<V.t.; hat; umg.> ertränken; seinen Kummer im Alkohol ~ <fig.> vergessen machen, betäuben;
[er'säu·fen]
[ersäufe, ersäufst, ersäuft, ersäufen, ersäufte, ersäuftest, ersäuften, ersäuftet, ersäufest, ersäufet, ersäuf, ersäuft, ersäufend]