[ - Collapse All ]
Ersatzhandlung  

Er|sạtz|hand|lung, die (Psych.): Handlung, die an die Stelle der eigentlich angestrebten tritt, wenn diese nicht ausgeführt werden kann.
Ersatzhandlung  

Er|sạtz|hand|lung (Psych.)
Ersatzhandlung  

Er|sạtz|hand|lung, die (Psych.): Handlung, die an die Stelle der eigentlich angestrebten tritt, wenn diese nicht ausgeführt werden kann.
Ersatzhandlung  

n.
<f. 20> Handlung anstelle einer anderen od. Handlung an einem Ersatzobjekt als Folge der verdrängten Befriedigung eines Bedürfnisses
[Er'satz·hand·lung]
[Ersatzhandlungen]