[ - Collapse All ]
Erschöpfung  

Er|schọ̈p|fung, die; -, -en <Pl. selten>:

1.das Erschöpfen (1) : die E. aller Reserven.


2.durch übermäßige Anstrengung hervorgerufene Ermüdung: bis zur totalen E. arbeiten.
Erschöpfung  

Er|schọ̈p|fung
Erschöpfung  

Abgespanntheit, Entkräftung, Entnervung, Ermüdung, Erschöpfungszustand, Flauheit, Kräfteverfall, Kräfteverschleiß, Kraftlosigkeit, Mattheit, Mattigkeit, Müdigkeit, Schwäche, Schwachheit, Schwächlichkeit, Schwunglosigkeit, Übermüdung, Zerschlagenheit; (veraltet): Lassheit; (Med.): Asthenie, Burn-out, Exhaustion.
[Erschöpfung]
[Erschöpfungen, Erschoepfung, Erschoepfungen]
Erschöpfung  

Er|schọ̈p|fung, die; -, -en <Pl. selten>:

1.das Erschöpfen (1): die E. aller Reserven.


2.durch übermäßige Anstrengung hervorgerufene Ermüdung: bis zur totalen E. arbeiten.
Erschöpfung  

n.
<f. 20; unz.> anhaltende, vollkommene Ermüdung; bis zur ~ arbeiten
[Er'schöp·fung]
[Erschöpfungen]