[ - Collapse All ]
erschallen  

er|schạl|len <st. u. sw. V.; erscholl/(auch:) erschallte, ist erschollen/(selten:) erschallt> (geh.): laut ertönen: ein Ruf, lautes Gelächter erscholl/erschallte; die Stimmen zur Ehre Gottes e. lassen.
erschallen  

er|schạl|len <st. u. sw. V.; erscholl/(auch:) erschallte, ist erschollen/(selten:) erschallt> (geh.): laut ertönen: ein Ruf, lautes Gelächter erscholl/erschallte; die Stimmen zur Ehre Gottes e. lassen.
erschallen  

[st. u. sw.V.; erscholl/(auch:) erschallte, ist erschollen/(selten:) erschallt] (geh.): laut ertönen: ein Ruf, lautes Gelächter erscholl/erschallte; die Stimmen zur Ehre Gottes e. lassen.
erschallen  

v.
<V.i. 206; ist; geh.> ertönen, erklingen; plötzlich erscholl lautes Gelächter
[er'schal·len]
[erschalle, erschallst, erschallt, erschallen, erschallte, erschalltest, erschallten, erschalltet, erschallest, erschallet, erschall, erschallt, erschallend]