[ - Collapse All ]
ersparen  

er|spa|ren <sw. V.; hat> [1: mhd. ersparn]:

1.durch Sparen zusammentragen, erwerben: einen Notgroschen e.; ich habe mir ein Häuschen erspart; erspartes Geld; <subst. 2. Part.:> von seinem Ersparten leben.


2.(Unangenehmes, eine Mühe o. Ä.) von jmdm. fernhalten; jmdn. mit etw. verschonen: jmdm. Ärger e.; diesen Vorwurf kann ich Ihnen nicht e.; es bleibt einem [aber auch] nichts erspart (ugs.; man muss auch das noch auf sich nehmen); diesen Umweg hättest du dir e. können; diese Vorrichtung erspart (erübrigt) viel Arbeit.
ersparen  

er|spa|ren
ersparen  


1. ansparen, auf die Seite legen, beiseitelegen, sparen, zurücklegen; (schweiz.): erhausen; (ugs.): auf die hohe Kante legen.

2. abhalten, abwehren, abwenden, behüten, beschützen, bewahren, fernhalten, nicht behelligen, nicht herankommen lassen, nicht zulassen, schenken, verschonen.

[ersparen]
[erspare, ersparst, erspart, ersparte, erspartest, ersparten, erspartet, ersparest, ersparet, erspar, ersparend]
ersparen  

er|spa|ren <sw. V.; hat> [1: mhd. ersparn]:

1.durch Sparen zusammentragen, erwerben: einen Notgroschen e.; ich habe mir ein Häuschen erspart; erspartes Geld; <subst. 2. Part.:> von seinem Ersparten leben.


2.(Unangenehmes, eine Mühe o. Ä.) von jmdm. fernhalten; jmdn. mit etw. verschonen: jmdm. Ärger e.; diesen Vorwurf kann ich Ihnen nicht e.; es bleibt einem [aber auch] nichts erspart (ugs.; man muss auch das noch auf sich nehmen); diesen Umweg hättest du dir e. können; diese Vorrichtung erspart (erübrigt) viel Arbeit.
ersparen  

[sw.V.; hat] [1: mhd. ersparn]: 1. durch Sparen zusammentragen, erwerben: einen Notgroschen e.; ich habe mir ein Häuschen erspart; erspartes Geld; [subst. 2.Part.:] von seinem Ersparten leben. 2. (Unangenehmes, eine Mühe o.Ä.) von jmdm. fern halten; jmdn. mit etw. verschonen: jmdm. Ärger e.; diesen Vorwurf kann ich Ihnen nicht e.; es bleibt einem [aber auch] nichts erspart (ugs.; man muss auch das noch auf sich nehmen); diesen Umweg hättest du dir e. können; diese Vorrichtung erspart (erübrigt) viel Arbeit.
ersparen  

(jemandem etwas) ersparen, (jemanden) verschonen
[verschonen]
ersparen  

v.
<V.t.; hat> durch Sparen zusammenbringen, zurücklegen, nicht ausgeben (Geld); jmdm. etwas ~ jmdn. mit etwas verschonen; ihm bleibt aber auch nichts erspart!; der Anblick soll dir erspart bleiben; diesen Ärger, diese Enttäuschung hättest du dir ~ können; sich Geld, 1000 Mark, eine Rücklage ~; ~ Sie sich die Mühe; ich will dir die Schilderung der Krankheit ~; du kannst dir jedes weitere Wort ~; er hat 10 000 Mark erspartes Geld auf der Bank
[er'spa·ren]
[erspare, ersparst, erspart, ersparen, ersparte, erspartest, ersparten, erspartet, ersparest, ersparet, erspar, erspart, ersparend]