[ - Collapse All ]
erstatten  

er|stạt|ten <sw. V.; hat> [mhd. erstaten, zu ↑ Statt ]:

1.(Unkosten o. Ä.) zurückzahlen, ersetzen, vergüten: alle Unkosten werden erstattet; die Firma erstattete ihr das Fahrgeld.


2.gegen jmdn. Anzeige e. (jmdn. anzeigen); Meldung e. (etw. offiziell melden).
erstatten  

er|stạt|ten
erstatten  

abgelten, bezahlen, entschädigen, ersetzen, [rück]vergüten, wettmachen, wieder gutmachen, zurückzahlen; (geh.): begleichen; (österr., sonst veraltet): remunerieren; (Kaufmannsspr.): ausgleichen.
[erstatten]
[erstatte, erstattest, erstattet, erstattete, erstattetest, erstatteten, erstattetet, erstatt, erstattend]
erstatten  

er|stạt|ten <sw. V.; hat> [mhd. erstaten, zu ↑ Statt]:

1.(Unkosten o. Ä.) zurückzahlen, ersetzen, vergüten: alle Unkosten werden erstattet; die Firma erstattete ihr das Fahrgeld.


2.gegen jmdn. Anzeige e. (jmdn. anzeigen); Meldung e. (etw. offiziell melden).
erstatten  

[sw.V.; hat] [mhd. erstaten, zu Statt]: 1. (Unkosten o.Ä.) zurückzahlen, ersetzen, vergüten: alle Unkosten werden erstattet; die Firma erstattete ihr das Fahrgeld. 2. drückt in Verbindung mit bestimmten Substantiven aus, dass etw. in offizieller Form an entsprechender Stelle vorgebracht wird: gegen jmdn. Anzeige e. (jmdn. anzeigen); Meldung e. (etw. offiziell melden).
erstatten  

v.
<V.t.; hat> zurückgeben, ersetzen, bezahlen (Unkosten); jmdm. die Auslagen, den Betrag, die Fahrtkosten ~; Bericht (über etwas) ~ (über etwas) berichten;
[er'stat·ten]
[erstatte, erstattest, erstattet, erstatten, erstattete, erstattetest, erstatteten, erstattetet, erstatt, erstattet, erstattend]