[ - Collapse All ]
erster  

ers|ter... <Adj.> [Komp. zu ↑ erst... ]: (von zweien) zuerst genannt, gesagt; erstgenannt; der, die, das Erstgenannte: weiße und rote Rosen; die ersteren dufteten nur schwach; er besitzt ein Haus in der Stadt und eines auf dem Land, ersteres hat er gekauft, letzteres hat er geerbt; <subst.:> Ersteres/das Erstere glaube ich nicht.
erster  

ers|ter vgl. erste
erster  

ers|ter... <Adj.> [Komp. zu ↑ erst...]: (von zweien) zuerst genannt, gesagt; erstgenannt; der, die, das Erstgenannte: weiße und rote Rosen; die ersteren dufteten nur schwach; er besitzt ein Haus in der Stadt und eines auf dem Land, ersteres hat er gekauft, letzteres hat er geerbt; <subst.:> Ersteres/das Erstere glaube ich nicht.
erster  

[Komp. zu erst...] Adj.: (von zweien) zuerst genannt, gesagt; erstgenannt; der, die, das Erstgenannte: weiße und rote Rosen; die ersteren dufteten nur schwach; er besitzt ein Haus in der Stadt und eines auf dem Land, ersteres hat er gekauft, letzteres hat er geerbt; [subst.:] Ersteres/das Erstere glaube ich nicht.
erster  

n.
'ers·te(r,-s) <Num.> jmd., der ohne Vorgänger ist; etwas, das es bisher noch nicht gegeben hat; den Anfang einer Reihe od. die Spitze eines Ranges bildend
I <Kleinschreibung, bei Substantivierung künftig Großschreibung> der, die das ~/ Erste (in der Reihenfolge)
1 ;das ~/ Erste, was ihm einfiel; das ist das ~/ Erste, was ich höre das höre ich zum ersten Mal; er war der ~/ Erste, der mich warnte; sein ~s Auftreten; das ~ Bild wurde später übermalt das ursprüngliche Bild; die ~ Fassung (eines Werkes) die ursprüngliche; die ~ beste, <od.> die erstbeste Gelegenheit benützen; eine Ware von ~r Güte, Qualität; es ist das ~ Haus am Platze das beste Haus (Geschäft, Hotel usw.) hier; das ~ Mal, <od.; künftig nicht mehr> das erstemal; wir saßen im ~n Rang <Theat.> der ~ und wichtigste Schritt in dieser Angelegenheit; du musst den ~n Schritt zur Versöhnung tun du musst zuerst die Bereitschaft zur Versöhnung erkennen lassen; wir wohnen im ~n Stock; in den ~n Tagen des Monats
2 die ~n beiden Schüler (einer Klasse), <aber> die beiden ~n Schüler (zweier Klassen); der ~ Beste, <od.> der erstbeste/ Erstbeste irgendeiner erstbeste(r, s);
3 ;als ~s/ Erstes die Abrechnung machen; ich hörte als ~r/ Erster davon; als ~r/ Erster durchs Ziel gehen; wir kommen am ~n Juni; beim ~n Male; <od., künftig nicht mehr> beim erstenmal; fürs ~/ Erste soll es genug sein für den Anfang, zunächst; zum ~n Male, <od., künftig nicht mehr> zum erstenmal; zum ~n…, zweiten…, dritten…/ Ersten…, Zweiten…, Dritten… (bei Versteigerungen)
II <Groß- od. Kleinschreibung>
4 ;der ~ Mai (Datum), <aber> der Erste Mai (Feiertag)
III <Großschreibung, in festen Verbindungen, außer in Eigennamen, künftig Kleinschreibung> der, die Erste (dem Rang nach)
5 ;lieber der Erste hier als der Zweite in Rom (Plutarch); das Erste und das Letzte Anfang u. Ende; die Ersten unter Gleichen; die Ersten werden die Letzten sein <bibl.> er ist der (sie ist die) Erste in unserer Klasse; Erster/ erster Geiger bei den Berliner Philharmonikern; Erste/ erste Hilfe sofortige behelfsmäßige Maßnahmen bei Unglücksfällen; Erster/ erster Klasse fahren <Eisenb.> der Erste des Monats; Erster/ erster Offizier <Abk.: I. O.> nach dem Kommandanten ranghöchster Offizier an Bord von Schiffen; der Erste/ erste Staatsanwalt; Erster/ erster Vorsitzender (dem Rang nach), <aber> er war unser erster Vorsitzender (als wir zum ersten Male einen Vorsitzenden hatten); der Erste Weltkrieg; Wilhelm der Erste (als Titel)
6 ;am Ersten (des Monats) die Miete zahlen; vom nächsten Ersten an die Miete erhöhen; zum Ersten (des Monats) kündigen
['er·ste(r,-s),]
[erstes, erste, ersten, ersterer, erstere, ersteres, ersteren, ersterem, erstererer, ersterere, erstereres, erstereren, erstererem, ersterster, ersterste, ersterstes, erstersten, ersterstem]