[ - Collapse All ]
erstreben  

er|stre|ben <sw. V.; hat> (geh.): zu erreichen suchen; nach etw. streben: Ansehen e.
erstreben  

er|stre|ben (geh.)
erstreben  

abzielen auf, anvisieren, anzielen, ausgehen, aus sein auf, beabsichtigen, erpicht sein, es abgesehen haben auf, sich bemühen um, haben wollen, hinsteuern, hinzielen, intendieren, streben nach, versessen sein, vorhaben, wollen, zielen, zu erlangen/erreichen/verwirklichen suchen, zum Ziel haben; (geh.): anstreben, eifern, sinnen, trachten; (ugs.): hinauswollen auf.
[erstreben]
[erstrebe, erstrebst, erstrebt, erstrebte, erstrebtest, erstrebten, erstrebtet, erstrebest, erstrebet, erstreb, erstrebend]
erstreben  

er|stre|ben <sw. V.; hat> (geh.): zu erreichen suchen; nach etw. streben: Ansehen e.
erstreben  

[sw.V.; hat] (geh.): zu erreichen suchen; nach etw. streben: Ansehen e.
erstreben  

v.
<V.t.; hat> streben nach, zu erlangen, erreichen suchen
[er'stre·ben]
[erstrebe, erstrebst, erstrebt, erstreben, erstrebte, erstrebtest, erstrebten, erstrebtet, erstrebest, erstrebet, erstreb, erstrebt, erstrebend]