[ - Collapse All ]
erzürnen  

er|zụ̈r|nen <sw. V.> [mhd. erzürnen, ahd. irzurnen] (geh.):

1. <hat> a)zornig machen: seine Frechheit hat mich sehr erzürnt;

b)<e. + sich> zornig werden: ich bin darüber sehr erzürnt; der erzürnte Vater.



2.<ist> zornig werden.
erzürnen  

er|zụ̈r|nen
erzürnen  

aufbringen, aufregen, aufwühlen, aus der Fassung bringen, böse machen, empören, enervieren, entnerven, entrüsten, erbittern, erbosen, erhitzen, erregen, in Aufregung/Erregung versetzen, in Wut bringen, verärgern, wütend/zornig machen; (geh.): aufrühren; (bildungsspr.): echauffieren.
[erzürnen]
[erzürne, erzürnst, erzürnt, erzürnte, erzürntest, erzürnten, erzürntet, erzürnest, erzürnet, erzürn, erzürnend, erzuernen]
erzürnen  

er|zụ̈r|nen <sw. V.> [mhd. erzürnen, ahd. irzurnen] (geh.):

1. <hat>
a)zornig machen: seine Frechheit hat mich sehr erzürnt;

b)<e. + sich> zornig werden: ich bin darüber sehr erzürnt; der erzürnte Vater.



2.<ist> zornig werden.
erzürnen  

[sw.V.] [mhd. erzürnen, ahd. irzurnen] (geh.): 1. [hat] a) zornig machen: seine Frechheit hat mich sehr erzürnt; b) [e.+ sich] zornig werden: ich bin darüber sehr erzürnt; der erzürnte Vater. 2. zornig werden [ist].
erzürnen  

v.
<V.t.; hat> zornig machen, reizen; sich ~ über zornig werden wegen;
[er'zür·nen]
[erzürne, erzürnst, erzürnt, erzürnen, erzürnte, erzürntest, erzürnten, erzürntet, erzürnest, erzürnet, erzürn, erzürnt, erzürnend]