[ - Collapse All ]
erz-  

ẹrz-, Ẹrz- [mhd. erze-, ahd. erzi < lat. archi- < griech. archi-, ↑ Architekt ] (emotional verstärkend):

1. drückt in Bildungen mit Adjektiven eine Verstärkung aus/sehr: erzfrech, -misstrauisch.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass eine Person - seltener eine Sache - etw. von Grund auf ist, etw. ganz und gar verkörpert: Erzheuchler, -kapitalist, -lüge.

[Erz-, erz]
erz-  

ẹrz-, Ẹrz- [mhd. erze-, ahd. erzi < lat. archi- < griech. archi-, ↑ Architekt] (emotional verstärkend):

1. drückt in Bildungen mit Adjektiven eine Verstärkung aus/sehr: erzfrech, -misstrauisch.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass eine Person - seltener eine Sache - etw. von Grund auf ist, etw. ganz und gar verkörpert: Erzheuchler, -kapitalist, -lüge.

[Erz-, erz]