[ - Collapse All ]
Estrade  

Es|t|ra|de die; -, -n <lat.-it.-fr.; »gepflasterter Weg«>:

1.erhöhter Teil des Fußbodens (z. B. vor einem Fenster).


2.(regional) volkstümliche künstlerische Veranstaltung mit gemischtem musikalischem u. artistischem Programm
Estrade  

Es|tra|de, die; -, -n [1: frz. estrade < span. estrado < lat. stratum="das" Hingebreitete; Fußboden; 2: nach russ. estrada]:

1.(veraltend) erhöhter [Teil des] Fußboden[s] (z. B. vor einem Fenster); Podium: die Musiker sitzen auf einer E.


2.(regional) volkstümliche künstlerische Veranstaltung, bei der ein gemischtes Programm (bes. Musik, Tanz od. Artistik) dargeboten wird.
Estrade  

Es|t|ra|de, die; -, -n <franz.> (veraltend für erhöhter Teil des Fußbodens; Podium; regional für volkstüml. künstler. Veranstaltung mit gemischtem Programm)
Estrade  

Es|tra|de, die; -, -n [1: frz. estrade < span. estrado < lat. stratum="das" Hingebreitete; Fußboden; 2: nach russ. estrada]:

1.(veraltend) erhöhter [Teil des] Fußboden[s] (z. B. vor einem Fenster); Podium: die Musiker sitzen auf einer E.


2.(regional) volkstümliche künstlerische Veranstaltung, bei der ein gemischtes Programm (bes. Musik, Tanz od. Artistik) dargeboten wird.
Estrade  

n.
<[-'--]> E'stra·de <auch> Es'tra·de Est'ra·de <f. 19> erhöhter Teil des Fußbodens, erhöhter Platz (an Fenstern usw.); Platzgattung in Theater, Kino, Konzertsaal [frz.]
[Estra·de]
[Estraden]