[ - Collapse All ]
etepetete  

ete|pe|te|te <niederd. od. fr.>: (ugs.)
a)geziert, zimperlich, übertrieben empfindlich;

b)steif u. konventionell, nicht ungezwungen, nicht aufgeschlossen
etepetete  

ete|pe|te|te [e:təpe'te:tə, ...pə...] <Adj.> [wohl berlin. Umformung von niederd. ete, öte = geziert oder von frz. être, peut-être = [kann] sein, vielleicht] (ugs.): geziert, zimperlich, eigen; übertrieben fein, steif u. konventionell: er, ihr Benehmen ist sehr e.; seine Mutter spricht immer so e.
etepetete  

ete|pe|te|te (ugs. für geziert, zimperlich; sehr feinfühlig)
etepetete  

ete|pe|te|te [e:təpe'te:tə, ...pə...] <Adj.> [wohl berlin. Umformung von niederd. ete, öte = geziert oder von frz. être, peut-être = [kann] sein, vielleicht] (ugs.): geziert, zimperlich, eigen; übertrieben fein, steif u. konventionell: er, ihr Benehmen ist sehr e.; seine Mutter spricht immer so e.
etepetete  

[:':, ......] Adj. [wohl berlin. Umformung von niederd. ete, öte= geziert oder von frz. ¨ºtre, peut-¨ºtre= [kann] sein, vielleicht] (ugs.): geziert, zimperlich, eigen; übertrieben fein, steif u. konventionell: er, ihr Benehmen ist sehr e.; seine Mutter spricht immer soe.
etepetete  

etepetete, zickig, zimperlich
[zickig, zimperlich]
etepetete  

adj.
e·te·pe'te·te <Adj.; umg.> zimperlich, geziert, übertrieben wählerisch [<öte, ete(-öde) in der nddt. Bedeutung „spröde, geziert“ + petete(Berliner Umformung von frz. peut-être „vielleicht“), wobei Rhythmus u. Reim suggestiv gewirkt haben mögen; andere Deutung: <frz. être, peut-être „(kann) sein, vielleicht“]
[ete·pe'te·te,]
[etepeteteer, etepetetee, etepetetees, etepeteteen, etepeteteem]