[ - Collapse All ]
Etesien  

Ete|si|en die (Plural) <gr.-lat.>: von April bis Oktober gleichmäßig wehende, trockene Nordwestwinde im östlichen Mittelmeer
Etesien  

Ete|si|en <Pl.> [lat. etesiae < griech. etēsíai, eigtl.="(all)jährliche" (Winde)]: von Mai bis Oktober regelmäßig wehende, trockene Nord[west]winde im östlichen Mittelmeer.
Etesien  

Ete|si|en Plur. <griech.> (passatartige Winde im Mittelmeer)
Etesien  

Ete|si|en <Pl.> [lat. etesiae < griech. etēsíai, eigtl.="(all)jährliche" (Winde)]: von Mai bis Oktober regelmäßig wehende, trockene Nord[west]winde im östlichen Mittelmeer.
Etesien  

[Pl.] [lat. etesiae [ griech. etes¨ªai, eigtl.= (all)jährliche (Winde)]: von Mai bis Oktober regelmäßig wehende, trockene Nord[west]winde im östlichen Mittelmeer.
Etesien  

n.
E·te·si·en <[e'tesiən] Pl.> jahreszeitl. Winde im östl. Mittelmeergebiet [zu grch. etos „Jahr“]
[Ete·si·en,]