[ - Collapse All ]
Eugenik  

Eu|ge|nik die; -: Erbgesundheitsforschung u. -lehre mit dem Ziel, erbschädigende Einflüsse u. die Verbreitung von Erbkrankheiten zu verhüten
Eugenik  

Eu|ge|nik, die; - [zu griech. eugenḗs = wohlgeboren, von edler Abkunft, aus: eũ = gut, wohl u. -genḗs, ↑ -gen ] (Med.):Wissenschaft von der Verbesserung der Erbanlagen in der menschlichen Bevölkerung (z. B. durch die Zurückdrängung von Erbkrankheiten).
Eugenik  

Eu|ge|nik, die; - <griech.> (Med. Erbgesundheitslehre, -forschung)
Eugenik  

Eu|ge|nik, die; - [zu griech. eugenḗs = wohlgeboren, von edler Abkunft, aus: eũ = gut, wohl u. -genḗs, ↑ -gen] (Med.):Wissenschaft von der Verbesserung der Erbanlagen in der menschlichen Bevölkerung (z. B. durch die Zurückdrängung von Erbkrankheiten).
Eugenik  

n.
<f. 20; unz.> praktische Anwendung der Erkenntnisse der Humangenetik, z.B. bei der Erhaltung erwünschter Erbanlagen; Sy Eugenetik [zu grch. eugenes „wohlgeboren“; <eu „gut“ + gennan „erzeugen“]
[Eu'ge·nik]